FPK Gallo zu Hypo-U-Ausschuss: Konstruktive Anträge des FPK einstimmig angenommen

Klagenfurt (OTS) - Zu den in den heutigen Pressekonferenzen gemachten Aussagen von Rot und Grün merkt der stellvertretende Obmann des Hypo- Untersuchungsausschusses, der 3. Präsident des Kärntner Landtages Johann A. Gallo an, dass die Aussagen der Kollegen aus dem bayrischen Landtag anders geklungen haben, nämlich durchaus konstruktiv und seriös. Offensichtlich habe die Nähe zu den Kärntner Kollegen in der Pressekonferenz den Blick getrübt.

"Während Rot und Schwarz im Ausschuss über die Sinnhaftigkeit von Sitzungsunterbrechungen zur Abhaltung von Pressekonferenzen streiten, haben wir die konstruktiven Vorschläge gemacht und durch einstimmige Beschlüsse verwirklicht", so Gallo. Konkret wurde beschlossen, für die von den einzelnen Parteien vorgeschlagenen Rechtsbeiständen Kostenangaben für deren Arbeit einzufordern, um so eine transparente Entscheidungsgrundlage für die Bestellung zu erwirken. Auch der Antrag auf Beginn der Beweiserhebung durch Befragung am 17. Feber mit dem Direktor des Landesrechnungshofes Dr. Reithofer und dem Leiter der Finanzabteilung, Dr. Horst Felsner erzielte Einstimmigkeit. "Diesen konstruktiven Weg werden wir trotz aller medialen Nebengeräusche weiterhin fortsetzen", so Gallo abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6753

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004