Berlakovich: Klimafonds macht Wiener Hotel zum Top-Klimaschützer

Offizielle Eröffnung des weltweit ersten Hotels mit Null-Energie-Bilanz

Wien (OTS) - Umweltminister Niki Berlakovich eröffnete heute, Mittwoch, in Wien offiziell das weltweit erste Hotel mit einer Null-Energie-Bilanz. Ermöglicht wurden die umfassenden Sanierungs-und Innovationsmassnahmen durch eine Förderung des Klima- und Energiefonds. "Das Boutiquehotel Stadthalle ist ein Klimaschutz-Pionierbetrieb im Tourismus und zeigt, was durch moderne Gebäudetechnik und Innovation möglich ist. Das Hotel hat Vorbildwirkung und ist für Gäste und Umwelt ein großer Gewinn. Ich wünsche dem Betrieb viel Erfolg und auch viele Nachahmer", betonte Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich der offiziellen Eröffnung.

Moderne Umwelttechnik und bewusster Energieeinsatz spart CO2 und Geld

Das Hotel verfügt heute über eine Solaranlage zur Warmwassererzeugung und Beheizung, eine Photovoltaikanlage, wassersparende Armaturen, Durchflussbegrenzer und Ökoduschköpfe, hat begrünte Dächer und die Beleuchtung erfolgt komplett über LED und Energiesparlampen. Neue Fenster, Vollwärmeschutz, Regenwasser für die Toilettenspülung und zur Gartenbewässerung, zwei Elektroabstellplätze für Gäste, die damit gratis Strom tanken können und ein Hotelschild, das seinen eigenen Strom erzeugt, machen es dem im Passivhausstandard gebauten Hotel möglich, in der Energiebilanz auf Null zu kommen. Um Gäste darüber hinaus zur umweltfreundlichen An- und Abreise zu motivieren, gibt es dafür auf den Hotelaufenthalt Rabatt - den "Grünen Bonus". Die Maßnahmen des Boutiquehotels Stadthalle zur klimaschonenden Mobilität haben ein CO2-Einsparungspotenzial von 22 Prozent, das sind rund 87 Tonnen.

Das gesamte Hotelteam lebt nach dem Motto "Sei du selbst die Veränderung, die du dir von der Welt wünscht." "Das bringt Klimaschutz auf den Punkt", so Berlakovich. "Jede und jeder Einzelne muss und kann in seinem Bereich aktiv werden und Schritte setzen. Das geht mit kleinen Verhaltensänderungen ganz einfach und ohne Einbuße von Lebensqualität. Unnötigen Stromverbrauch meiden, richtig Lüften, Heizen, Waschen und Energiesparlampen einsetzen erspart jedem Haushalt pro Jahr bis zu 600 Euro bares Geld und dem Klima viel CO2", betonte Umweltminister Niki Berlakovich.

Das Boutiquehotel Stadthalle, vormals Hotel Stadthalle, erhielt bereits 1998 das Österreichische Umweltzeichen sowie 2007 das europäischen Umweltzeichen. Auf der Ferienmesse 2010 wurde das komplett sanierte und umgebaute Hotel von Umweltminister Niki Berlakovich als klima:aktiv mobil-Partnerbetrieb ausgezeichnet.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/41

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6918, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002