IAA-Generalversammlung und Neujahrscocktail 2010

IAA 2010: Intensiv am Aufschwung arbeiten

Wien (OTS) - Am 26. Jänner 2010 fanden im ORF-Zentrum die Generalversammlung sowie der traditionelle Neujahrscocktail der International Advertising Association (IAA) statt, zu dem ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und IAA-Präsident Mag. Max Palla luden. Im Rahmen der Generalversammlung zog Präsident Palla trotz Krise eine erfolgreiche Bilanz des IAA-Geschäftsjahres 2009. Mehr als 130 Gäste aus der heimischen Werbe- und Kommunikationswirtschaft folgten der anschließenden Einladung von IAA und ORF zum ersten großen Get-Together der Medienbranche im neuen Jahr. Mag. Martina Hörmer, Geschäftsführerin "Ja! Natürlich Naturprodukte" und erste Marketerin des Jahres, präsentierte in ihrer Keynote Speech das Jahr 2009 aus Sicht der Werbetreibenden.

IAA-Bilanz 2009

Gerade im von der Finanz- und Wirtschaftskrise geprägten Jahr 2009 war die IAA besonders darum bemüht, sich in den drei Säulen Auftraggeber, Medien und Agenturen weiter zu vernetzen, um für ihre Mitglieder die Aufgabe als Branchenorganisation und Sprachrohr noch besser wahrnehmen zu können. Mit der breit angelegten Imagekampagne "Stimmungen sind ansteckend" setzte die IAA ein positives Signal für die Branche - nicht um aufzuzeigen, was nicht geht, sondern vielmehr um das Augenmerk wieder verstärkt darauf zu richten, was möglich ist. Die erfolgreiche Fortführung der etablierten Business Communications Lunches mit prominenten Vortragenden wie dem Generaldirektor der Österreichischen Post AG, Dr. Georg Pölzl, und die hochkarätige Podiumsdiskussion zu Chancen und Strategie österreichischer Unternehmen im zentral- und osteuropäischen Raum zählten ebenso zu den Highlights des Jahres 2009 wie die erste IAA-Veranstaltung in Linz mit einer Keynote von Holger Jung "Vom Youthquake zum Oldiequake".

Einen besonderen Höhepunkt bildete 2009 das 25. Jubiläum der traditionellen EFFIE-Verleihung für erfolgreiche Werbung und Marktkommunikation, bei der die Pfizer Corporation Austria und ikp Wien PR und Lobbying GmbH für ihre HIV/AIDS Awareness-Kampagne "safe4fun" mit zwei EFFIES ausgezeichnet wurden - einem in Gold und einem in Platin. Dem anhaltenden Erfolg des CEEMAX, dem Preis des Austrian Chapters für die effizientesten CEE-Kampagnen made in Austria, wird die IAA 2010 mit gesonderter Jurysitzung und eigener Fachjury unter Vorsitz von Mag. Harald Riener (Vienna Insurance Group) Rechnung tragen.

Als besonders Highlight präsentierte IAA-Präsident Mag. Max Palla die IAA-Mitgliederreise zum 42nd IAA World Congress Moscow vom 12. bis 14. Mai 2010 im Kreml, bei dem unter dem Titel "Change:consequences" die Konsequenzen und Veränderungen des schwierigen Jahres 2009 im Mittelpunkt stehen werden.

Erfreulich auch die Ergebnisse der Studie des Gallup Instituts mit dem Titel "Einstellung der Österreicher zur Werbung", die von Roswitha Haßlinger vorgestellt wurden: Zwei Drittel der Österreicherinnen und Österreicher mögen Werbung!

IAA-Neujahrscocktail 2010

Im Anschluss an die IAA-Generalversammlung begrüßte ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz die zahlreich erschienenen Gäste aus der Werbe- und Kommunikationsbranche beim traditionellen IAA-Neujahrscocktail. "Die gute Zusammenarbeit zwischen der heimischen Werbewirtschaft und dem ORF hat eine lange Tradition und ist gerade angesichts der nach wie vor schwierigen Rahmenbedingungen von besonderer Bedeutung", betonte der ORF-Generaldirektor. "Die starke Position der Programme des Marktführers ORF auf der einen Seite und die hohe Kompetenz und Kreativität der österreichischen Werbewirtschaft auf der anderen Seite geben Anlass, mit Mut und Optimismus ins Programm- und Werbejahr 2010 zu gehen und die Krise hinter uns zu lassen."

In seinem Begrüßungsstatement interpretierte IAA-Präsident Mag. Max Palla das abgelaufene Jahr unter dem Motto "IAA: im Argen angekommen", zeigte sich aber mit Blick auf die positive Entwicklung im letzten Quartal optimistisch für 2010. "Nach einem sehr turbulenten Jahr hat die Konjunktur die Talsohle erreicht, für die kommenden Monate gilt die Devise "IAA: intensiv am Aufschwung arbeiten", so Max Palla. "Die gesamte Branche ist gefordert, sich aktiv einzusetzen, die Schaufel in die Hand zu nehmen und in das Erdreich hineinzuackern. Wenn uns das gelingt, bin ich sehr zuversichtlich, dass sich der positive Trend des letzten Vorjahresquartals auch 2010 fortsetzen wird."

Auch Mag. Richard Grasl begrüßte die Gäste in seiner Doppelfunktion als Kaufmännischer Direktor des ORF und neues IAA-Vorstandsmitglied und betonte in seinem Statement, wie wichtig die gute Partnerschaft zwischen der österreichischen Werbewirtschaft und dem ORF für beide Seiten ist. "Der ORF braucht eine starke Werbewirtschaft, die Werbewirtschaft braucht einen starken ORF, denn eine starke Performance des ORF stellt sicher, dass die Werbung ihr Publikum auch tatsächlich erreicht", so Mag. Richard Grasl. "Wie wichtig der anhaltende Publikumszuspruch ist, zeigt sich besonders angesichts des sich weiter verschärfenden Konkurrenzumfelds. Der ORF wird sich auch in Zukunft um größtmögliche Qualität seiner Produkte bemühen und damit ein attraktiver Partner für die österreichische Werbewirtschaft sein."

Mag. Martina Hörmer: "Die Rückkehr zur Zuversicht"

Im Anschluss skizzierte die Marketerin des Jahres und Geschäftsführerin "Ja! Natürlich Naturprodukte", Mag. Martina Hörmer, ihre Bilanz des abgelaufenen Werbejahres aus Sicht des Handels und stellte ihre Keynote Speech unter den Titel "Die Rückkehr zur Zuversicht". "Im abgelaufenen Jahr wurde das Ärgste vermieden, der Ausblick für 2010 ist wieder ein positiver. Die Optimisten sind wieder am Wort, dies lässt hoffen", fasste Frau Mag. Hörmer ihre Sicht der Dinge zusammen. Zwar habe die weltweite Krise auch die Werbebranche erfasst, aber der Handel hat in puncto Werbung nicht reduziert, sondern die Ausgaben weiterhin hoch gehalten, höher als in den Jahren davor. "Die Krise haben wir als Chance genutzt. Es ging uns darum, die eigenen Stärken zu betonen, auf sich aufmerksam zu machen und gerade in schlechteren Zeiten gehört, um in guten Zeiten erinnert zu werden", erklärte die Marketerin des Jahres. "Das Umsatzergebnis von 'Ja! Natürlich' hat eindrucksvoll gezeigt, dass mit einer Biomarke auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Wachstum möglich ist."

Abschließend formulierte Frau Mag. Hörmer fünf Gedanken, die aus ihrer Sicht Marketing und Werbung 2010 begleiten werden:

1. "Marken, die stehen bleiben, sterben den Markentod."
2. "Billiges wird weiterhin boomen."
3. "Nicht jede Preiswerbung vernichtet Markenwerte."
4. "Marken, die einem ein gutes Gefühl beim Konsumieren geben, haben gute Karten für die Zukunft."
5. "Mehr Platz für Themenvielfalt."

Unter den rund 130 Gästen begrüßten IAA-Präsident Mag. Max Palla, ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und der Kaufmännische Direktor des ORF, Mag. Richard Grasl, unter anderem Jan Mariusz Demner (Demner, Merlicek und Bergmann), Mag. Martina Hörmer (Ja! Natürlich Naturprodukte), Franz Prenner (GF ORF-Enterprise GmbH), Raffaele Arturo (Publicis Group), Tibor Bárci (Erste Group Bank AG), Sissy Mayerhoffer (Leiterin des ORF-Humanitarian Broadcasting), Raimund Jacoba (Gewinn Verlag), Dr. Bettina Gneisz Al-Ani (OMV Aktiengesellschaft), Dr. Alfred Grinschgl (Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH), Dkfm. Helmut Hanusch und Oliver Voigt (Verlagsgruppe NEWS), Mag. Thomas Krallinger (GF Kurier), Mag. Petra Höfer (ORF-Direktion für Online und neue Medien), Dr. Walter Holiczki (Partner für Kommunikation), Rudi Kobza (DRAFTFCB PARTNERS Werbeagentur), Mag. Anja Lenhart (UPC), Dkfm. Konrad Maric, Mag. Peter Morawetz (Albatros Verlag), Mag. Friederike Müller-Wernhart (Mindshare), Dr. Karl Pall (Google Österreich), KR Paul Schauer (OmniMedia), Prok. Manuela Hofbauer-Paganotta (Mediaprint), Mag. Sonja Vikas-Stückler und Stefan Wollmann (Wiener Festwochen), Georg Gartlgruber (Carat Austria), Dr. Margit Kaluza-Baumruker und Mag. Barbara Hackl (Herold Business Data) sowie zahlreiche Mitglieder der IAA Young Professionals.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/248

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Manuel Steidte
(01) 87878 - DW 13142
http://www.iaaat.org
manuel.steidte@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002