Mitterlehner verleiht Weiterbildungs-Staatspreis "Knewledge"

Wirtschaftsminister: "Qualifizierte Mitarbeiter sind entscheidender Wettbewerbsfaktor" - Staatspreise für die Unternehmen ANECON Software, Banner und Infineon

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat
am Mittwoch den Staatspreis "Knewledge 2009" für vorbildliche innerbetriebliche Weiterbildungs-Maßnahmen verliehen. Neue Staatspreisträger sind die ANECON Software Design und Beratung GmbH in Wien, die Banner GmbH in Linz sowie die Infineon Technologies Austria AG in Villach. "Angesichts der Wirtschaftskrise ist es wichtiger denn je, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter zum lebensbegleitenden Lernen motivieren. Gerade weil österreichische Betriebe langfristig nur als Qualitäts- und Innovationsführer erfolgreich sein können, wird Qualifizierung zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Schon für den nächsten Aufschwung braucht die Wirtschaft wieder mehr Fachkräfte", betonte Mitterlehner bei der Preisverleihung mit Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, und Sonja Zwazl, der Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich sowie der Knewledge -Initiative zur Förderung des lebensbegleitenden Lernens.

Die Preisträger erhalten nicht nur Staatspreis-Trophäen und Urkunden des Wirtschaftsministeriums, sondern auch Bildungsgutscheine von renommierten Beratungs- und Trainingsinstituten im Gegenwert von insgesamt 118.000 Euro.

Überblick: Staatspreisträger und Nominierte

* Kategorie über 500 Mitarbeiter/innen

Staatspreisträger ist die Infineon Technologies Austria AG in Villach. Die Jury würdigte das moderne Talentmanagement in der Personalentwicklung. Positiv aufgefallen sind auch spezielle Initiativen, die Mädchen für technische Berufe begeistern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern. Über Nominierungen zum Staatspreise durften sich zudem die Kapsch AG und das Haus der Barmherzigkeit (beide in Wien) freuen.

* Kategorie 101 bis 500 Mitarbeiter/innen

Hier wurde der Staatspreis an die Banner GmbH in Linz verliehen, ein Unternehmen der Elektro- und Elektronikindustrie mit 482 Mitarbeitern. Maßgeblich für die Jury waren das erfolgreiche Personalentwicklungsprogramm sowie das spezielle Augenmerk auf die Weiterqualifizierung im Schichtbetrieb. Mit einer Nominierung für den Staatspreis wurde die Rehau GmbH aus Guntramsdorf in Niederösterreich prämiert.

* Kategorie bis 100 Mitarbeiter/innen

In dieser Kategorie ging der Staatspreis aufgrund der innovativen Personalentwicklung an die ANECON Software Design und Beratung GmbH in Wien, ein IT-Unternehmen mit 70 fix angestellten Mitarbeitern sowie 20 freien Dienstnehmern und Freelancern. Nominierungen erhielten das Reisebüro Idealtours in Brixlegg in Tirol und die Feistritzwerke Steweag GmbH in Gleisdorf in der Steiermark.

Sonderpreis Employer Branding

Der Knewledge -Sonderpreis für "Employer Branding" ging an das Hotel Hochschober (Turracher Höhe, Kärnten) mit 111 Mitarbeitern. Der Jury gefielen die umfassenden Mitarbeiter-Qualifizierungsprogramme sowie die vielen Maßnahmen, die zur Erhöhung der Mitarbeiterbindung umgesetzt wurden.

Fotos von der Veranstaltung und weitere Details zu allen Knewledge-Preisträgern sind auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums (www.bmwfj.gv.at) unter der Rubrik Staatspreise abrufbar.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/48

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Ministerbüro: Mag. Volker Hollenstein
Tel.: (01) 711 00-5193

Referat Presse: Dr. Harald Hoyer,
Tel.: (01) 711 00-5130, mailto: presseabteilung@bmwfj.gv.at
Internet: http://www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002