AK Oberösterreich fordert: Jetzt in mehr Ganztagesschulen investieren!

Linz (OTS) - Eine ganztägige Schule sollte durch bessere Lernbetreuung und attraktive Freizeitangebote mehr Entwicklungschancen für Kinder bieten. Tatsächlich gibt es hier noch Aufholbedarf, wie eine aktuelle Studie des Unterrichtsministeriums zeigt. Die AK Oberösterreich fordert daher eine qualitative Aufwertung des Angebotes durch kräftige Investitionen in den Ausbau der Ganztagsschulen in Oberösterreich.

Die Elternbefragung des Unterrichtsministeriums zeigt: Fast
60 Prozent der oberösterreichischen Eltern von sechs- bis 14-jährigen Schülern/-innen wünschen sich ein ganztägiges Schulangebot mit einem breiten Angebotsspektrum. Hausaufgaben in der Schule machen, ein ausgewogenes Mittagessen, Sport- und Freizeitangebote, Lernhilfe und Förderangebote sowie Kreativ-Kurse sollten zum Schulalltag gehören. Doch nicht an allen derzeit bestehenden ganztägigen Angeboten gibt es dieses breite Spektrum: Nur in etwas mehr als der Hälfte gibt es Lernhilfen und Förderangebote. Sport- und Freizeitangebote sind auch nicht überall selbstverständlich. Das gesamte o.g. Spektrum wird nur für fünf Prozent der betreuten Schüler/-innen erfüllt.

Wenn Schüler/-innen mehr Zeit in der Schule verbringen sollen, muss dieser Lebensraum auf die Bedürfnisse der Kinder besser abgestimmt werden. Die AK Oberösterreich fordert daher Investitionen des Bundes in den Ausbau der Schulstrukturen.

Es muss ein Konzept her für die gesamte in der Schule verbrachte Zeit: Unterricht, Lernen und Freizeit müssen gleichwertig sein -auch was die Entlohnung der Pädagoginnen und Pädagogen betrifft. Eine vernünftige individuelle Persönlichkeitsförderung kann nicht an einem halben Tag passieren. Die Schule der Zukunft muss über die Wissensvermittlung hinaus Zeit für soziales Lernen, für Persönlichkeitsentwicklung sowie für individuelle Interessen- und Begabungsförderung in den Schultag integrieren.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/21

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
Tel.: (0732) 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001