Dworak: Unglaubliche Ignoranz der WKNÖ zu Lehrwerkstätten

Präsidentin weiß nicht einmal, was ihre Betriebe wünschen

St. Pölten, (OTS/SPI) - "Unglaubliche Ignoranz und völlige Verkennung des Bedarfs" wirft der Ternitzer Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl im Zusammenhang mit ihrer gestrigen Kritik zur Einrichtung einer neuen Überbetrieblichen Lehrwerkstätte in Ternitz vor. "Überbetriebliche Lehrwerkstätten sind weder zu teuer, noch ineffizient. Sie sind ganz im Gegenteil sehr erfolgreich in der Ausbildung von jungen Facharbeiterinnen und Facharbeitern, was auch die vielen nationalen und internationalen Preise der Lehrlinge beweisen. Überbetriebliche Lehrwerkstätten werden zudem auch seitens der Wirtschaft immer stärker nachgefragt und gefördert. Offenbar ist das bis zu Zwazl noch nicht durchgedrungen! Überbetriebliche Lehrwerkstätten gleichen auch das Manko, dass das Angebot an Lehrstellen in Betrieben immer weiter zurückgeht, aus. Die WKNÖ-Präsidentin sollte sich von ihrer 'Wahlkampfschlagseite' im Zuge der laufenden Wirtschaftskammerwahlen befreien und wieder mehr Augenmerk auf das Wesentliche richten -nämlich eine gute Ausbildung für unsere Jugend und damit auch eine gute Zukunft für unsere Wirtschaft", so Dworak.
(Schluss) fa

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/193

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002