Wilfing: FP-NÖ ist verkehrpolitischer Geisterfahrer

Außer Verunsicherung zu verbreiten, haben FP-Königsberger und Konsorten noch nichts für NÖ Pendler getan

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Nach den NÖ Grünen präsentieren sich nun auch die niederösterreichischen Blauen als verkehrspolitische Geisterfahrer. Offenbar haben Königsberger & Co. selbst keine Ideen mehr und müssen unwahre Aussendungen der Grünen abschreiben. Aber dafür ist die FP-NÖ ja bekannt: Den Mund weit aufreißen und schreien, aber nichts für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher arbeiten", kommentiert VP-Verkehrssprecher LAbg. Mag. Karl Wilfing heutige Aussagen der FP-NÖ.

"Während Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und der zuständige VP-Landesrat Mag. Johann Heuras für die Pendlerinnen und Pendler ein sehr gutes Paket mit zahlreichen Verbesserungen auf die Beine gestellt haben, ist Königsberges einzige Leistung Verunsicherung zu verbreiten und damit dem Öffentlichen Verkehr in unserem Land zu schaden", so Wilfing.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003