Klaus Lugger als Obmann der ARGE Eigenheim bestätigt: "Soziales Bollwerk durch sinkende Wohnbauförderung gefährdet"

Wien (OTS) - "Österreich ist im sozialen Wohnbau ein europäisches Vorbild. Allerdings gibt es zu wenig Wohnbauförderungsmittel. Die Folge davon ist ein schrumpfendes Neubausegment. Auch steigende Wohnbeihilfen und zusätzliche Mittel für Sanierungen schmälern das Neubauangebot. Das alles hat steigende Wohnungspreise zur Folge, da die Bevölkerung weiter wächst." Dies betonte Prof. Dr. Klaus Lugger anlässlich seiner Wiederwahl als Obmann der ARGE Eigenheim, der bürgerlichen Gruppierung der Gemeinnützigen Wohnungswirtschaft Österreichs, in Wien.

Wohnbauförderung muss erhöht werden

"Die bevorstehende Budgetkonsolidierung darf nicht zulasten des wohnbaugeförderten Neubaues gehen", betont Lugger. Er weist darauf hin, dass ansonsten "genau jene Generation getroffen wird, die es am Arbeitsmarkt derzeit ohnedies sehr schwer hat". Die laut Statistik Austria deutlich fallenden Bewilligungen im Wohnungsneubau erhöhen bei weiterem Bevölkerungswachstum das Risiko, dass insgesamt die Wohnungskosten gravierend steigen, warnt Lugger und macht sich für einen Ausbau der Wohnbauförderung stark.

Gegen teuere SPÖ-Hausbesorgerpläne

Entschieden lehnen Lugger und die Mitglieder der ARGE Eigenheim die Absichten führender SPÖ-Repräsentanten ab, wieder ein Hausbesorgergesetz zu verankern. Die derzeitigen rechtlichen Rahmenbedingungen für Hausbesorgerarbeiten reichten völlig aus. Die SPÖ-Pläne würden den Mieterinnen und Mietern nur wieder höhere Betriebskosten aufbürden. Kleinere Probleme mit dem Arbeitszeitgesetz könnten auch mit einer Novelle dieses Gesetzes gelöst werden.

Die ARGE Eigenheim-Mitglieder produzieren rund 7.000 Wohneinheiten pro Jahr und verwalten ca. 350.000 Wohnungen in allen Bundesländern.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/824

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Dr. Klaus Lugger
Geschäftsführer Neue Heimat Tirol
Gumppstrasse 47
6020 Innsbruck
Tel.: 0512 3330 164
Mobil: 0650 2004505
e-mail: lugger@nht.co.at
www.nht.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006