Bürgermeister Siegfried Nagl ist von der Bestellung Beatrix Karls zur Wissenschaftsministerin begeistert

Graz, 25. Jänner 2010 (ÖVP PD) „Sympathisches Auftreten, Sachkompetenz, aber auch ihre Offenheit für Neues zeichnen Beatrix Karl aus. Sie steht für Selbständigkeit, für soziales Gespür, für Innovation und Lösungsorientiertheit. Für Graz als die Bildungs-und Wissenschaftsstadt in Österreich ist die Entscheidung für Beatrix Karl großartig. Nicht nur weil sie Grazerin ist, sondern weil sie sich, wie kaum eine andere für diese Position besonders eignet. Sie wird die Universitäten, nach den Schwierigkeiten im vergangenen Jahr, in eine gute Zukunft führen“, so Bürgermeister Siegfried Nagl zur heutigen Nominierung von Dr. Beatrix Karl als Wissenschaftsministerin. ****

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/165

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0007