Spindelegger: Beatrix Karl hat durch Fachkompetenz beste Voraussetzungen für das Wissenschaftsressort

Einziger Wehrmutstropfen: ÖAAB verliert engagierte Generalsekretärin

Wien, 25. Jänner 2010 (ÖVP-PD) "Mit ihrer langjährigen Erfahrung und Fachkompetenz im Wissenschaftsbereich hat Beatrix
Karl die besten Voraussetzungen, um das Ressort für Wissenschaft und Forschung zu übernehmen", betont ÖAAB-Obmann Außenminister Dr. Michael Spindelegger zum einstimmigen Beschluss im ÖVP-Bundesparteivorstand. "Der Bereich Wissenschaft und Forschung zählt zu ihrer Kernkompetenz", verweist Spindelegger auf die 18-jährige Lehrtätigkeit Karls an der Universität und ihre Funktion als ÖVP-Wissenschaftssprecherin. "Mit dem gleichen Engagement, mit dem Karl für die Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Österreichs eingetreten ist, wird sich Beatrix Karl auch für ihr neues Ressort einsetzen", zeigt sich Spindelegger überzeugt. Zudem begrüßt der Außenminister, dass mit Karl die vierte Frau ins ÖVP-Regierungsteam einzieht. "Einziger Wehrmutstropfen bleibt, dass der ÖAAB nun seine Generalsekretärin verlieren wird", schließt Spindelegger. ****

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/165

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0006