Pröll und Spindelegger wollen Hilfe für Haiti verstärken

Finanzielle Hilfe soll um 2 Mio Euro aufgestockt werden

Wien (OTS/BMF) - Angesichts der humanitären Katastrophe in Haiti soll Österreich seine Bemühungen zur Hilfeleistung verstärken. Zusätzlich zu den bereits aufgebrachten Mitteln von 800.000 Euro wollen Finanzminister Josef Pröll und Außenminister Michael Spindelegger daher weitere 2 Millionen Euro an Soforthilfe für die vom Erdbeben Betroffenen bereitstellen. "Wer schnell hilft, hilft doppelt", so Pröll. Einen entsprechenden Vorschlag wollen beide Minister morgen dem Ministerrat unterbreiten.

Spindelegger, der heute beim EU-Außenministerrat in Brüssel die europäische Haiti-Hilfe mit seinen Amtskollegen koordiniert:
"Österreich leistet damit einen beachtlichen Beitrag zur Soforthilfe und zum Wiederaufbau für das so schwer geprüfte Land und seine Menschen."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/53

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen, Pressestelle
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 004

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001