Tumpel: Ganztägiges Schulangebot ausbauen

Enorme Nachfrage nach Ganztagsschulen

Wien (OTS) - "Die Ergebnisse der Elternbefragung zu ganztägigen Schulangeboten zeigen neuerlich den großen Bedarf an Ganztagsschulen", sagt AK Präsident Herbert Tumpel. Die heute präsentierten Ergebnisse zeigen, dass 230.000 zusätzliche Plätze an Schulen mit ganztägigem Angebot fehlen. Eine AK Studie hat vor einiger Zeit festgestellt, dass nur drei von zehn Kindern von Vollzeit-Berufstätigen durchgängig einen Platz in Schule oder Hort haben. "Das ist sowohl für Eltern als auch Kinder ein großes Problem und erschwert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie enorm", betont Tumpel. Die lückenhafte Nachmittagsbetreuung in Österreich führt dazu, dass jedes zehnte schulpflichtige Kind am Nachmittag komplett unbetreut ist, "Kein Kind soll auf er Strecke bleiben, weil es keine Betreuung gibt. Es ist daher höchst an der Zeit das Angebot an Ganztagsschulen auszubauen und die Qualität bei den Förder- und Freizeitangeboten in den bestehenden Einrichtungen zu verbessern."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/26

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Olivia Weiss
Tel.: (+43-1) 501 65 2641; mobil: (+43) 664 845 42 14
olivia.weiss@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003