AktionsGemeinschaft gratuliert Beatrix Karl zum Amtsantritt als Wissenschaftsministerin

AG setzt auf konstruktive Zusammenarbeit

Wien (OTS) - Die stimmen- und mandatsstärkste Studentenfraktion AktionsGemeinschaft (AG) gratuliert der neuen Wissenschaftsministerin Beatrix Karl zum Amtsantritt. Gleichzeitig verweist die AG jedoch auf den dringenden Handlungsbedarf im Bildungsressort. "Karl übernimmt zweifelsohne eine schwere Aufgabe. Gleich zu Beginn steht sie unter Zugzwang und ist gefordert, rasche Handlungen zu setzen", verweist Philipp Niederschick, Bundesobmann der AG, auf die hochschulpolitischen Baustellen.

"Dass Beatrix Karl selbst berufliche Erfahrung im Hochschulbereich mitbringt, spricht zweifelsohne für ihre Wahl als neue Wissenschaftsministerin," stellt Samir Al-Mobayyed, Fraktionssprecher der AG, fest. Die AG wünscht der neuen Wissenschaftsministerin viel Erfolg und hofft, dass den Interessen der Studierenden bei Karl eine möglichst hohe Bedeutung beigemessen wird. "Diese Personalbewegung alleine löst in keinster Weise die Probleme im Hochschulbereich. Die Bundesregierung ist weiterhin aufgefordert, endlich ein Konzept zur besseren Hochschulfinanzierung auszuarbeiten und umzusetzen", erinnern Niederschick und Al-Mobayyed abschließend an die Forderung der AG, die Hochschulausgaben bis 2015 auf 2% des BIP, aufzustocken.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1334

Rückfragen & Kontakt:

Martin Brenner
Pressesprecher der AktionsGemeinschaft
Tel.: 0650/7429355
E-mail: martin.brenner@aktionsgemeinschaft.at
www.aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001