Neugebauer: Mit Kompetenz und Jugend verstärkt Dr. Beatrix Karl das hervorragende ÖVP-Team in der Bundesregierung

Wien, 25. Januar 2010 (ÖVP-PK) Als "hervorragende Entscheidung für das Wissenschaftsministerium und die Hochschullandschaft Österreichs" begrüßte heute, Montag, der Zweite Nationalratspräsident und Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Fritz Neugebauer, die Entscheidung des ÖVP-Bundesparteivorstandes, ao. Univ.-Prof. Dr. Beatrix Karl für das Amt der Wissenschaftsministerin zu nominieren. "Mit dieser Entscheidung von Bundesparteiobmann Josef Pröll gewinnt das hervorragende Team der ÖVP in der Bundesregierung eine weitere qualifizierte Persönlichkeit", so Neugebauer. ****

Karl sei als Universitätsprofessorin und Wissenschaftssprecherin der ÖVP im Nationalrat "nicht nur fachlich bestens geeignet für diese Aufgabe, sie hat auch das notwendige bildungspolitische Know-How". Der Zweite Nationalratspräsident zeigte sich überzeugt, dass die künftige Wissenschaftsministerin mit "frischen Ideen und jugendlichem Elan" ans Werk gehen werde und wünscht Karl viel Erfolg und Freude an ihrer neuen Herausforderung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/169

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001