Christine Marek gratuliert Beatrix Karl

"Gute Entscheidung für den Wissenschaftsstandort Wien"

Wien (OTS) - "Eine gute Entscheidung für die Wissenschaft, die Forschung und für Wien" freut sich die geschäftsführende ÖVP Wien Landesparteiobfrau Christine Marek über die Nominierung von Beatrix Karl zur Wissenschaftsministerin. Karl bringe sowohl fachlich als auch politisch und persönlich das Rüstzeug mit, um diese Zukunftsbereiche erfolgreich zu gestalten.

"Eine erstklassige Ressortführung nutzt auch der Stadt Wien als Wissenschafts- und Forschungsstandort. Sie ist Grundstein für eine positive Entwicklung bei Betriebsansiedlungen und neuen Arbeitsplätzen", erinnert Marek etwa an die unter dem scheidenden Wissenschaftsminister Johannes Hahn gesetzte Offensive im Biotechnologie-Bereich.

Besonders erfreulich sei auch, dass durch den Wechsel von Beatrix Karl in die Regierung ÖVP-Behindertensprecher Franz-Josef Huainigg wieder einen fixen Platz im Nationalrat hat. "Mit Franz Josef Huainigg zieht ein Wiener Kollege in den Nationalrat, der durch seine Kompetenz und seine Persönlichkeit ein wichtiger Repräsentant der Volkspartei und ein Garant für Lösungen im Sinne der Menschen mit Behinderung in Österreich ist", sagte Marek, die abschließend festhielt, dass Huainigg auch ein ausgezeichneter Behindertenanwalt gewesen wäre, wenn nicht parteipolitisches Kalkül dies verhindert hätte.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: T:(01) 515 43 - 940, F:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001