SPÖ Prettner: LH Dörfler lässt Solidarität mit Haiti-Opfern vermissen

Seit knapp einem Monat ist Landeshauptmann Dörfler Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, laut SPÖ Kärnten drückt er sich aber nur um seine Arbeit.

Klagenfurt (OTS) - "In fast einem Monat als Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz hat LH Dörfler bisher noch keine herausragenden Leistungen gezeigt, um ein Sprichwort zu bemühen, außer Spesen nichts gewesen", kritisiert LAbg. Beate Prettner die kostspielige Einstandsfeier, die bislang Dörflers einzige "Großtat" war. Seit dem Amtsantritt erklärt uns der LH immer wieder wofür er nicht zuständig ist, so etwa für Asylfragen.
"Neuerdings will er auch nichts mit der Notfhilfe für Opfer des apokalyptischen Erdbebens in Haiti zu tun haben, bei dem an die 150.000 Menschen ihr Leben lassen mussten. Wichtiger ist es ihm scheinbar bei Parteiumfärbeaktionen federführend dabei zu sein", empört sich Prettner. Nur einen Brief an den Bundeskanzler zu schreiben und die Arbeit abzuwälzen, ist zuwenig.

Hier zeigt sich einmal mehr, dass er sich der Tragweite seiner Entscheidungen und seiner Verpflichtungen absolut nicht bewusst ist. "Unser LH kann einfach nicht über seinen Tellerrand hinausschauen. Es ist beschämend, angesichts der humanitären Katastrophe hier nicht rasch zu handeln, sondern den Ball an die Bundesregierung weiter zu spielen, wo doch jeder weiß, dass es hier um Softhilfe geht", schließt Prettner. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/192

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001