VP-Korosec zum Krankenhaus Nord: SP-Wagner lebt in einer Traumwelt!

Kontrollamtsbericht sehr kritisch zu Wiener Milliardenprojekt - KAV musste bereits einlenken!

Wien (OTS) - Der aktuelle Kontrollamtsbericht zum Projekt Krankenhaus Nord fiel in vielen Punkten sehr kritisch aus. Es ist bezeichnend für die alleinherrschende Wiener SPÖ, wenn sie nun diese Kritik ausblendet und sich in unangebrachtem Eigenlob ergeht. "Das Kontrollamt stellte Ungereimheiten und Missstände fest. So gab der KAV die begleitende Kontrolle und die Bau- und Ausstattungsbeschreibung mehr oder weniger in eine Hand - und das bei einem Milliardenprojekt. Die Kritik der Opposition wurde zuerst kleingeredet, nun muss der KAV klein beigeben", so die Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ingrid Korosec in einer Reaktion auf die hanebüchenen Aussagen von SP-Gemeinderat Wagner. Wagner fabuliert jedoch unverständlicherweise noch immer von einer weißen Weste des KAV.

Auch die Kosten wurden seit Beginn des Projekts deutlich geringer angegeben, als sie letztlich ausfallen werden. Das Kontrollamt stellte fest, dass die Angaben der SPÖ immer nur die Bauwerkskosten betrafen und die machen nur 60 % der Gesamtkosten aus. "In Summe wird das Krankenhaus Nord daher weit über eine Milliarde Euro kosten. Das hat die Wiener SPÖ den Bürgern immer verschwiegen. Sie hat nie mit offenen Karten gespielt, das ist der konkrete Vorwurf, den wir der SPÖ machen", so Korosec. Die VP-Politikerin verweist auch auf die von der ÖVP gestellte 155 Fragen umfassende Anfrage, wo Gesundheitsstadträtin Wehsely auch damals die realen Kosten schuldig blieb.

Sehr kritisch äußerte sich das Kontrollamt auch zum mangelnden Wettbewerb bei der Planung und Errichtung dieses Milliardenprojekts. Der Preis mit dem einzig verbliebenen Errichterkonsortium werde nur im Verhandlungsverfahren ermittelt. Das kann nicht gut gehen. "Das Kontrollamt bestätigt somit unsere von Anfang an vorgebrachte Kritik. Die SPÖ leugnete diese Vorwürfe immer sehr aggressiv. Nun wissen wir warum!", so Korosec.

"Es ist immer das Gleiche bei der SPÖ: Täuschen, tarnen, verschweigen, mauern und abwiegeln. Das Krankenhaus Nord, ein sehr wichtiges Projekt für die Wiener Gesundheitsversorgung, reiht sich leider in diese Pannen-Serie der SPÖ-Alleinregierung ein", so Korosec abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10164

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: 0664/83 83 202

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003