VP-Riha ad Kindergarten: Probleme setzen sich fort - auch im kommenden Jahr unzählige Kinder ohne Kindergartenplatz

Längere Wartezeiten von Kindern unter 3 Jahren bei Anmeldung zeichnen sich ab

Wien (OTS) - Bereits kurz nach Start der Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr zeichnet sich ab, dass auch 2010/11 unzählige Kinder in Wien keinen Platz erhalten werden. "Einmal mehr zeigt sich, dass die Einführung des gebührenreduzierten Kindergartens und die Kindergartenpflicht für alle 5 bis 6-Jährigen von Wien nur mangelhaft umgesetzt werden kann. Leidtragende sind einmal mehr Eltern und Kinder", betont ÖVP Wien Gemeinderätin Monika Riha.

Besonders für Kinder unter 3 Jahren stünden viel zu wenige Betreuungsplätze zur Verfügung. "Wir haben es mit einer echten Benachteiligung zu tun. Das Fehlen derartiger Plätze ist vor allem für Frauen, die wieder in den Beruf einsteigen wollen, eine schwere Belastung", so Riha weiter.

Die VP-Gemeinderätin fordert daher einen bedarfsgerechten Ausbau des Kindergartenwesens in Wien: "Was nützt der gebührenreduzierte Kindergarten den Eltern, wenn es einen gravierenden Mangel an Plätzen gibt? Das muss sich endlich ändern. Bis 2013 müssen ausreichend Kindergartenstandorte und Gruppen geschaffen werden, damit wirklich alle Wiener Kinder, die einen Kindergartenplatz benötigen, auch einen erhalten. Auf Basis strenger Qualitätskriterien muss daher die Zahl der Kindergartenplätze zügig ausgeweitet werden."

ÖVP Wien fordert Rechtsanspruch auf Kindergartenplatz

Neben dem Ausbau fordert sie auch die landesgesetzliche Verankerung eines Rechtsanspruches auf einen Kindergartenplatz. Das sei, so Riha, das gute Recht eines jeden Wiener Kindes, egal woher es komme und in welchem Umfeld es aufwachse.

"Die Uhr tickt - Wien muss nun zügig handeln. Kein Kind, keine alleinerziehende Mutter, kein alleinerziehender Vater darf im Stich gelassen werden", betont Riha abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001