ORF-Publikumsrat Mauhart: ORF ist ein Sender für Jung & Alt

Mehr Verständlichkeit und Fußball-WM mit Audiokommentierung gefordert

Wien (OTS/SK) - ORF-Publikumsrat Beppo Mauhart erklärte heute
"dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk unendlich
wertvoll für die gesellschaftliche Entwicklung unseres Landes ist. Es ist daher Aufgabe des ORF, ein Programm für alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zu schaffen. Daher liegt es nahe, dass der ORF generationenverbindend und generationenübergreifend agieren muss. Der ORF ist ein Sender für Jung & Alt." ****

Mauhart betonte "dass ältere Menschen im ORF nicht vernachlässigt werden dürfen!"

"Ich habe gegen die ersatzlose Streichung von "Schöner leben" protestiert und trete energisch für spezielle ORF-Programmschwerpunkte für die 50-Plus Generation ein: Wir brauchen eine Service-, Unterhaltungs- und Lifestyle-Sendung für die 50-Plus-Generation. Zumindest einmal in der Woche haben die mehrheitlich reiferen ORF-Konsumenten Anspruch auf ein spezielles Magazin! Wir unterstützen den ORF voll dabei,
möglichst viele Seher an den Österreichischen Rundfunk zu binden,auch und besonders die Jugend. Aber es muss erkannt werden, dass die überwältigende Mehrheit des ORF-TV-Publikums
jenseits der willkürlich eingezogenen 49 Jahre-Grenze liegt", so Mauhart.

Für mehr Verständlichkeit im ORF

Bei allen Sendungen ist laut Mauhart höchstes Augenmerk auf eine gute und allgemeine Verständlichkeit zu legen. Dies gilt für das Erklären komplexer Zusammenhänge, für die Sprachgeschwindigkeit und die Sprache. Unnötig ins Englische übertragene Begriffe sollen tunlichst in der österreichischen Bezeichnung belassen bleiben. Viele Menschen - auch jüngere - klagen über die schlechte Verständlichkeit bei, mit zu lauter Musik unterlegten, Dialogen oder Gesprochenem, z. B. in Serien. Hier gibt es sicher technische Möglichkeiten, die Lautstärke der Musik zugunsten des Sprachtones zu reduzieren. Auch die überhöhte Tondichte bei Werbesendungen soll an das allgemeine Sendungsniveau angepasst werden.

Die Übertragungen der Fußball-WM will Mauhart barrierefrei gewährleistet sehen. Mauhart: "Eine Audiokommentierung soll sehbehinderten die Teilhabe am heurigen Sporthöhepunkt ermöglichen!"

Der die älteren Menschen im ORF vertretende Mauhart abschließend:
"Wir brauchen einen eigenständigen, kreativen, informativen, verständlichen, gesunden, spannenden und unterhaltsamen Österreichischen Rundfunk für alle Generationen!" (Schluss) ab/cv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Wohlmuth
Pensionistenverband Österreich
0664/48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002