"profil": Integration - Sprachkenntnisse für Mehrheit am wichtigsten

Anpassung an Kultur und Sitten auf Platz 2

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist für 45% der Österreicher die Beherrschung der deutschen Sprache für gelungene Integration am wichtigsten. 32% der Befragten geben laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage an, ihnen sei die Anpassung an Sitten und Kultur am wichtigsten. 17% nennen die Fähigkeit, sich selbst erhalten zu können. 6% wollten sich nicht äußern.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/179

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001