SPÖ Seiser: Ragger beißt die Hand die Kärntner Arbeitslosen helfen will

Anstatt sich bei BM Hundstorfer artig zu bedanken, dass er 70 Millionen Euro für den Kärntner Arbeitsmarkt zur Verfügung stellt, erntet er von Soziallandesrat Ragger Kritik.

Klagenfurt (OTS) - "Es sollte eigentlich für jeden klar sein, dass man die Hand nicht beißt, die einen füttert. Soziallandesrat Ragger scheint dies jedoch wenig zu kümmern", reagiert SPÖ-Klubchef LAbg. Herwig Seiser verwundert auf Kritik an Minister Rudolf Hundstorfer. Der Bundesminister kündigte gestern an 70 Millionen Euro über das AMS zur Verfügung zu stellen, um den Arbeitsmarkt in Kärnten zu entlasten.
"In Wirklichkeit leidet Ragger an Realitätsverlust. Er will sich die fehlgeleitete Arbeitsmarktpolitik der vergangenen Jahre, für die er und seine orange/blauen Kollegen verantwortlich sind, nicht eingestehen und möchte die Kärntnerinnen und Kärntner dafür weiter büßen lassen", so Seiser. Zugleich erinnert er noch an Raggers schreckliche Politik, mit der er kürzlich unter anderem den Heizkostenzuschuss und das Pendlergeld gekürzt hat. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/192

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003