FPÖ-Belakowitsch-Jenewein: Gesundheitssystem kurz vor dem Kollaps

Kritik an Gesundheitsminister Stöger - "Träumt von einer heilen Welt."

Wien (OTS) - "Während die Menschen in Österreich eine ordentliche Gesundheitsreform wünschen und auch bereit sind, höhere Kosten dafür zu tragen, wie dies die heute präsentierte Umfrage des Instituts "Oekonsult" bestätigt, verbringt Gesundheitsminister Stöger im fernen China schöne Urlaubstage! Seit Jahren machen wir Freiheitliche darauf aufmerksam, dass unser System kurz vor dem Kollaps steht, und nur durch ständige Finanzspritzen am Leben erhalten werden kann, dennoch scheint man im Ministerium zu meinen: 'Besser nichts tun , als Widerstände in Kauf nehmen zu müssen'", zeigt sich FPÖ-Gesundheitssprecherin NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein empört.

"Denn die Parteigünstlinge und Politpensionisten, die hoch dotierte Funktionen ausüben, hätten wenig Freude an einer längst überfälligen Zusammenlegung der Krankenkassen", so Belakowitsch-Jenewein und betont, "dass in Zukunft zwei Krankenkassen absolut reichen - eine für Staatsbürger und eine für Nichtstaatsbürger". Und Ziel einer echten Reform müsse es auch sein, die Finanzierungsströme endlich zu bündeln und die Zusammenarbeit zwischen extramuralen und Spitalsbereich zu verbessern

Es wäre sehr viel Geld einzusparen, "wenn endlich sinnvolle Maßnahmen, wie ein Bild auf der e-card, ergriffen würden, um den Missbrauch einzudämmen. Selbst im Hauptverband beginnt man langsam daran zu glauben, auch der Koalitionspartner, namentlich Innenministerin Fekter geht von Missbrauch aus. Einzig der Herr Gesundheitsminister träumt von einer heilen Welt, die er möglicherweise im autoritären sozialistischen Einparteiensystem Chinas gefunden!", schließt Belakowitsch-Jenewein.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009