Kreisky-Preis für das politische Buch: Hauptpreis geht an Erhard Stackl für "1989: Sturz der Diktaturen"

Erste Preisverleihung am 4. März 2010

Wien (OTS/SK) - Aus Anlass des Geburtstages von Bruno Kreisky am
22. Jänner gab der Vorsitzende der Jury für den Bruno Kreisky-Preis für das politische Buch, MEP Dr. Hannes Swoboda, die Preisträger für 2009 bekannt. Seit 1993 wird dieser von der Bildungsorganisation der SPÖ und dem Dr.-Karl-Renner-Institut im Gedenken an Bruno Kreisky (1911-1990) vergeben. ****

1. Die Jury hat für 2009 den Hauptpreis an Erhard Stackl für das Buch "1989: Sturz der Diktaturen" vergeben. Der Preis ist mit 7.000 Euro dotiert.

2. Den Sonderpreis für das publizistische Gesamtwerk erhält Kurt W. Rothschild. Auch dieser Preis ist mit 7.000 Euro dotiert.

3. Anerkennungspreise erhalten:
Elisabeth Röhrlich - "Kreiskys Außenpolitik - Zwischen österreichischer Identität und internationalem Programm"
John Bunzl/Farid Hafez - "Islamophobie in Österreich"
Diese Preise sind mit je 2.500 Euro dotiert.

4. Den Sonderpreis des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Österreich für besondere verlegerische Leistungen erhält der Passagen Verlag. Dieser Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

5. In memoriam des ehemaligen wissenschaftlichen Leiters des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes, Herbert Exenberger, übergibt die Preisjury einen Scheck zum Ankauf von 50 Exemplaren seines Buches "Gleich dem kleinen Häuflein Makkabäer. Die jüdische Gemeinde in Simmering 1848 - 1945" an den Mandelbaumverlag. Diese Bücher werden an Schulen und öffentliche Bibliotheken verteilt.

Die erste von zwei Preisverleihungen wird am 4. März 2010 im großen Festsaal der Universität Wien stattfinden. An diesem Tag werden die Preise an Kurt W. Rothschild, John Bunzl, Farid Hafez und den Passagen Verlag verliehen.

Der Termin für die zweite Verleihung steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest und wird noch gesondert angekündigt. (Schluss) as/cv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001