OEKONSULT-Umfrage: 2010 ist das Jahr der großen Gesundheitsreform.

Wien (OTS) - Die lange versprochene Gesundheitsreform wird und
muss 2010 kommen, eine 2-Klassen-Medizin haben wir längst, ohne Spitalsreform wird rein gar nichts gehen, was die Bezeichnung Reform verdient, der pragmatische lösungsorientierte Verhandlungsstil, wie beim Kassenpaket gezeigt, gefällt der Bevölkerung.

OEKONSULT-Chef Joshi M.A. Schillhab ortet große Zuversicht bei der Bevölkerung, die das Jahr 2010 als das Jahr der großen, umfassenden Gesundheitsreform sieht. "Blauäugig sind die Menschen dennoch nicht. Wenn sie betonen, die so genannte 2-Klassen-Medizin hätten wir doch längst, zeugt das von mehr Realitätssinn als bei so manchem Gesundheitspolitiker. Genau Sinn für Sachpolitik schreiben die Befragten etwa einem Hans-Jörg Schelling zu, den sie immer mehr als Macher, Motor und Manager der Gesundheitsreform betrachten", erläutert Schillhab.

  • Erkennbare Bewegung in Sachen Gesundheitsreform für 83%
  • 80% begrüßen Reformverhandlungen ohne Streikdrohungen
  • Reform des Spitalswesens für 97% vorrangig und unabdingbar
  • Eigene Gesundheitskosten weitestgehend unbekannt, (88%)
  • 72%: Kostendämpfung JA, generelle Kürzungen NEIN.

Drei Viertel der Befragten meinen, dass eine völlige Kostentransparenz dazu führen würde, dass die Menschen weniger achtlos mit ihrer eigenen Gesundheit und auch mit Gesundheitsprodukten umgehen würden.

Alle Ergebnisse: http://www.oekonsult.net/oekonsultportal/index.php

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/677

Rückfragen & Kontakt:

OEKONSULT gmbH, Kristin Allwinger
Tel.: +43 676 6206577, www.oekonsult.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004