FPÖ-Karlsböck: Schönen China-Urlaub Herr Gesundheitsminister!

TCM-Vertrag wurde bereits 2004 von Waneck unterzeichnet

Wien (OTS) - "Ich wünsche dem Herrn Gesundheitsminister einen geruhsamen China-Urlaub, weil Dienstreise kann das keine sein", sagte heute der freiheitliche Ärztesprecher NAbg. Dr. Andreas Karlsböck in einer Reaktion auf die Jubelmeldung des Gesundheitsministeriums, wonach Stöger einen TCM-Vertrag (Traditionelle Chinesische Medizin) mit China unterzeichnet hätte. "Diesen Vertrag hat im Jahre 2004 bereits FPÖ-Gesundheitsstaatssekretär Univ.-Prof. Dr. Reinhart Waneck unterzeichnet (siehe auch APA0397 vom 26. Feb. 2004).

Es könne schon sein, dass die höflichen Chinesen Stöger etwas unterzeichnen haben lassen, so Karlsböck, der nicht ausschließt, dass es sich dabei um die Empfangsbestätigung für einen Glückskeks gehandelt haben könnte. Ein TCM-Vertrag könne es jedoch nicht gewesen sein, denn dieser müsse in den Archiven des Gesundheitsministeriums bereits vorhanden sein und die Unterschrift Wanecks tragen, so Karlsböck.

Daraus ergebe sich der für den Steuerzahler unerfreuliche Umstand, dass die China-Reise Stögers völlig unnötig gewesen sei und das ohnehin schwache Budget des Staates sinnlos belaste, so Karlsböck, der eine diesbezügliche parlamentarische Anfrage der FPÖ ankündigte.

Prinzipiell sei eine Zusammenarbeit mit den Chinesen im Bereich der TCM zu begrüßen, sagte Karlsböck, der darauf verwies, dass die Österreichische Akademie für traditionelle chinesische Medizin, regelmäßig von chinesischen Experten kontrolliert werde, wie dies im Waneck-Vertrag bereits 2004 vereinbart wurde.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005