LR Anschober: 80.000 Förderungen in den letzten Jahren in OÖ

Rund 10.000 Arbeitsplatzjahre geschaffen - Rekordjahr 2009

Linz (OTS) - OÖ Energielandesrat Rudi Anschober: "Mein Kurs der Energiewende, der schrittweise Umstieg von Öl und Kohle auf Erneuerbare Energie und Energieeffizienz rechnet sich in jeder Hinsicht: weniger Ausgaben für Energieimporte, Absenkung der Energiekosten, neue Arbeitsplätze, sinkende CO2-Emissionen, die alleine im Bereich Raumwärme in der letzen Legislaturperiode um 35 Prozent abgesenkt werden konnten. Wesentliche Ursache dafür waren stabile Landesförderungen in die Energiewende. Insgesamt wurden 80.000 Förderungen mit stark steigender Tendenz in der letzten Legislaturperiode bis Ende 2009 ausbezahlt.

Damit konnte eine Dreiviertel Milliarde Euro an Investition (zum Großteil in Oberösterreich) ausgelöst werden. Damit konnten in Summe 10.000 Arbeitsplatzjahre (1.000 Arbeitsplätze für 10 Jahre) ausgelöst werden. Für die Lebenszeit der Anlagen (berechnet mit 30 Jahren) kann damit eine CO2-Einsparung von insgesamt 17 Mio. Tonnen ausgelöst werden."

Anschober weiter: "Die Energiewende ist also für Oberösterreich in jeder Hinsicht ein Gewinn. Diesen Kurs wollen und müssen wir aus klimapolitischen, sozialpolitischen und arbeitsmarktpolitischen beibehalten und verstärkt fortsetzen."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2063

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Rudi Anschober, Mag. Rudi LEO, Pressesprecher, Tel: +436648299969, rudi.leo@ooe.gv.at, Promenade 37, 4020 Linz, www.anschober.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001