Kadenbach: EU muss sich gut auf Klimagipfel in Mexiko vorbereiten

Europa darf Führungsrolle bei Klimapolitik nicht aufgeben

Wien (OTS/SK) - "Der Klimagipfel in Kopenhagen war ein Fehlschlag. Nun heißt es, sich gut auf Mexiko vorzubereiten", so die SPÖ-EU-Abgeordnete Karin Kadenbach am Mittwoch nach den Erklärungen des Rates und der Kommission zu Kopenhagen. Trotz des Scheiterns von Kopenhagen dürfe die EU keinesfalls die Führungsrolle im Klimaschutz aufgeben und müsse auf ihre Glaubwürdigkeit bei diesem Thema achten. "Es muss daher das CO2-Einsparungsziel auf 30 Prozent erhöht werden. Wir brauchen ernstzunehmende Reduktionen, um dem Klimawandel Einhalt gebieten zu können und die Vorbildwirkung Europas aufrecht zu erhalten", erläutert Kadenbach. ****

Wichtig sei auch, dass jene Versprechungen, die in Kopenhagen an die Entwicklungsländer gemacht wurden, eingehalten werden und man die Einlösung dieser nicht mit Verweis auf Mexiko verschiebt. "Werden nicht einmal diese Minimalzusagen erfüllt, hat das katastrophale Auswirkungen auf die Entwicklungsstaaten. Wir dürfen die ärmsten Länder dieser Welt nicht mit den Folgen des Klimawandels alleine lassen, sie brauchen unsere Unterstützung sofort", betont Kadenbach. "Der Rat hat jetzt die Aufgabe, dafür Sorge zu tragen, dass Mexiko nicht der nächste Schlag ins Wasser wird. Europa muss wieder Leadership im Bereich der Klimapolitik unter Beweis stellen", so die EU-Parlamentarierin abschließend. (Schluss) rb/cv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011