Telekom Austria Group verzeichnete ein starkes Weihnachtsgeschäft mit einem Wachstum der Festnetz-Anschlüsse im vierten Quartal 2009

Wien (OTS) - Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US:
TKAGY) verlautbart heute die Anzahl der Festnetz-Anschlüsse für das Segment Festnetz sowie die Kunden- und Marktdaten für das Segment Mobilkommunikation per Jahresende 2009.

Festnetz

Im 4. Quartal 2009 konnte zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren dank der erfolgreichen Einführung der Produktbündel ein Plus bei den Festnetz-Anschlüssen verzeichnet werden. Der seit zwei Jahren vorherrschende Abwärtstrend bei den Festnetzabmeldungen konnte 2009 wesentlich beschleunigt werden und führte im Berichtsjahr zu einer Reduktion der Anschlussrückgänge um 76,1 % auf 23.300 im Vergleich zu 97.600 abgemeldeten Anschlüssen im Jahr 2008. Die Anzahl der Festnetz-Anschlüsse blieb somit im Jahresvergleich bei 2,3 Millionen stabil.

Die Anzahl der Festnetz-Breitband-Anschlüsse stieg im Jahresvergleich um 15,5 % von 885.700 per 31. Dezember 2008 auf 1.022.600 Anschlüsse per 31. Dezember 2009. Dieser Zuwachs wurde von einem starken Anstieg der Festnetz-Breitband-Anschlüsse im Retailbereich getrieben, wodurch der Rückgang im Bereich Wholesale mehr als kompensiert wurde. Damit wird die erfolgreiche Neupositionierung des Retail-Produktangebots von Telekom Austria Festnetz unterstrichen.

Die Anzahl der aonTV-Kunden konnte 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 58,9 % auf 101.300 Kunden gesteigert werden.

Detaillierte Festnetz-Zahlen:

31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Gesamtanzahl der Anschlüsse (in 1.000) 2.313,5 2.336,8 -1,0 % Festnetz-Breitband-Anschlüsse Retail ( in 1.000) 967,2 818,9 18,1 % Festnetz-Breitband-Anschlüsse Wholesale (in 1.000) 55,4 66,8 -17,1 %

Festnetz-Breitband-
Anschlüsse (in 1.000) 1.022,6 885,7 15,5 %

aonTV-Kunden 101.300 63.800 58,9 %

Mobilkommunikation

Die Anzahl der Kunden im Segment Mobilkommunikation konnte von 17,8 Mio. per 31. Dezember 2008 um 6,4 % auf 18,9 Mio. per 31. Dezember 2009 gesteigert werden, dies entspricht 1,1 Mio. Neukunden.

mobilkom austria, der führende Mobilkommunikationsanbieter in Österreich, verzeichnete 114.800 Nettozugänge im vierten Quartal 2009 und konnte somit 2009 die Gesamtkundenbasis um 7,5 % auf 4,8 Mio. Kunden ausbauen. Die Anzahl der Vertragskunden stieg um 12,6 %. Der Marktanteil erhöhte sich von 42,5 % per 31. Dezember 2008 auf 42,6 % per 31. Dezember 2009. Die Anzahl der mobilen Breitbandkunden stieg um 140.000 auf insgesamt 540.000. Die Penetrationsrate betrug in Österreich Ende 2009 135,7 %.

Mobiltel, der führende Mobilfunkanbieter in Bulgarien, konnte im vierten Quartal 2009 109.600 Nettozugänge verbuchen. Die Kundenbasis blieb bis zum Jahresende 2009 mit 5,4 Mio. Kunden, im Vergleich zum Vorjahr beinahe stabil. Der Marktanteil von Mobiltel blieb im selben Zeitraum ebenfalls bei rund 50 % unverändert. Die Penetrationsrate erreichte in Bulgarien mit Jahresende 142,0 %.

Velcom, der zweitgrößte Mobilkommunikationsanbieter in Weißrussland, steigerte die Kundenbasis um 10,9 % von 3,7 Mio. Kunden per Ende 2008 auf 4,1 Mio. Kunden per Ende 2009. Alleine im 4. Quartal konnte das Unternehmen 121.100 Neukunden dazu gewinnen. Der Marktanteil von Velcom verringerte sich Ende Dezember 2009 auf 42,7 % im Vergleich zu 44,8 % per Ende Dezember 2008. Die Penetrationsrate lag in Weißrussland per 31. Dezember 2009 bei 99,4 %.

Vipnet, der zweitgrößte Mobilkommunikationsanbieter in Kroatien, erhöhte die Kundenanzahl um 4,7 % auf 2,6 Mio. Kunden zum Jahresende 2009. Der Marktanteil von Vipnet stieg im 4. Quartal 2009 auf 42,6%. Die Penetrationsrate betrug in Kroatien 138,4 % per Ende 2009.

Si.mobil, der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Slowenien, konnte mit Jahresende 2009 die Kundenanzahl um 3,3 % auf 589.400 Kunden steigern. Im vierten Quartal 2009 verzeichnete Si.mobil 9.200 Nettozugänge. Der Marktanteil stieg im Jahresvergleich von 27,7 % auf 28,2 %. Die Penetrationsrate in Slowenien betrug mit Jahresende 2009 102,9 % und blieb gegenüber 2008 beinahe unverändert.

Vip mobile, der drittgrößte Mobilkommunikationsanbieter in der Republik Serbien, steigerte die Kundenbasis um 27,1 % auf 1.153.900 Kunden im Vergleich zu 907.900 Kunden per Ende 2008 und verzeichnete einen Marktanteil von 12,0 % zum Jahresende 2009. Die Penetrationsrate erreichte in der Republik Serbien am Ende des vierten Quartals 2009 128,4 %.

Vip operator, der drittgrößte Mobilkommunikationsanbieter in der Republik Mazedonien, erreichte Ende des Jahres 2009 303.700 Kunden im Vergleich zu 242.000 Kunden Ende 2008. Dies entspricht einem Jahreswachstum von 25,5 %. Vip operator erhöhte den Marktanteil von 10,7 % Ende 2008 auf 15,9 % Ende 2009 signifikant. Die Penetrationsrate in der Republik Mazedonien betrug Ende 2009 92,7 %.

Detaillierte Mobilkommunikation-Zahlen:

mobilkom austria 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Vertragskunden (in 1.000) 3.519,8 3.126,3 12,6 % Wertkartenkunden (in 1.000) 1.314,4 1.370,0 -4,1 % Gesamtkunden (in 1.000) 4.834,2 4.496,3 7,5 % Mobile Breitband Kunden 540.000 400.000 35,0 % Marktanteil 42,6 % 42,5 % -

Penetrationsrate 135,7 % 126,6 % -

Mobiltel (Bulgarien) 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Vertragskunden (in 1.000) 3.156,5 2.771,8 13,9 % Wertkartenkunden (in 1.000) 2.196,0 2.624,5 -16,3 %

Gesamtkunden (in 1.000) 5.352,5 5.396,2 -0,8 %

Marktanteil 49,8 % 50,0 % -

Penetration 142,0 % 142,1 % -

Velcom (Weißrussland) 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Vertragskunden (in 1.000) 3.109,1 2.877,3 8,1 % Wertkartenkunden (in 1.000) 993,2 820,6 21,0 %

Gesamtkunden (in 1.000) 4.102,4 3.697,9 10,9 %

Marktanteil 42,7 % 44,8 % -

Penetration 99,4 % 85,1 % - Vipnet (Kroatien) 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Vertragskunden (in 1.000) 641,0 566,4 13,2 % Wertkartenkunden (in 1.000) 1.962,0 1.920,2 2,2 % Gesamtkunden (in 1.000) 2.603,0 2.486,6 4,7 % Marktanteil 42,6 % 42,2 % - Penetration 138,4 % 133,6 % - Si.mobil (Slowenien) 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Vertragskunden (in 1.000) 408,1 375,3 8,7 % Wertkartenkunden (in 1.000) 181,3 195,3 -7,1 % Gesamtkunden (in 1.000) 589,4 570,6 3,3 % Marktanteil 28,2 % 27,7 % - Penetration 102,9 % 102,7 % - Vip mobile (Rep. Serbien) 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Gesamtkunden (in 1.000) 1.153,9 907,9 27,1 %

Marktanteil 12,0 % 9,1 % -

Penetration 128,4 % 132,9 % - Vip operator (Rep. Mazedonien) 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Gesamtkunden (in 1.000) 303,7 242,0 25,5 % Marktanteil 15,9 % 10,7 % - Penetration 92,7 % 112,3 % - mobilkom liechtenstein 31. Dez. 2009 31. Dez. 2008 Veränd. in % Gesamtkunden (in 1.000) 6,3 5,9 6,7 % Marktanteil 20,1 % 19,6 % - Penetration 90,1 % 87,4 % -

Das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2009 von Telekom Austria Group wird am 24. Februar 2010 veröffentlicht.

Über die Telekom Austria Group:

Die Telekom Austria Group ist Österreichs führender Telekommunikationsanbieter. Das Unternehmen notiert seit November 2000 an der Wiener Börse und ist in zwei Geschäftsfeldern tätig: Das Festnetzsegment bietet Telefonie, Datenlösungen, Internet-Access, Sicherheitslösungen und Multimedia-Dienste, das Mobilkommunikationssegment umfasst mobile Kommunikationslösungen. Die Telekom Austria Group hat Unternehmen in Weißrussland, Bulgarien, Kroatien, Liechtenstein, den Republiken Mazedonien und Serbien und Slowenien. http://www.telekomaustria.com

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2161

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria Group, Mag. Elisabeth Mattes, Konzernsprecherin
Tel: +43 664 331 2730, e-mail: elisabeth.mattes@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TKA0002