FPK-Gritsch: Russische Investoren sind wichtig für die Kärntner Wirtschaft!

Klagenfurt (OTS) - "Russische Investoren sind nicht nur für die Kärntner Wirtschaft wichtig, sondern für ganz Österreich", so der Wirtschaftssprecher der Freiheitlichen in Kärnten, LAbg. Bernhard Gritsch zur aktuellen Diskussion. Die Schmutzkübelkampagne, die derzeit von manchen Medien gegen Investoren aus dem Osten geführt werde, sei schädlich für den gesamten Wirtschaftsstandort Österreich.

Allein in Kärnten seien derzeit von russischen Investoren Projekte mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 45 Millionen Euro in Vorbereitung oder Umsetzung. Insgesamt werden bis zu 200 Arbeitsplätze geschaffen. "Das Logistikzentrum der Firma Kraftool in Hohenthurn etwa wird seit Herbst gebaut. Allein bei diesem Projekt werden 70 bis 100 Arbeitsplätze geschaffen", so Gritsch. Neben dem Tibethotel sei auch ein weiteres großes Hotelprojekt in Vorbereitung. "Wir sind froh, dass Wirtschaftstreibende aus Russland bei uns investieren. Für die Kärntner Wirtschaft sind diese Investitionen sehr wichtig, um Arbeitsplätze in den Regionen zu schaffen."

(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2191

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004