FP-Gudenus(3): Polgargymnasium - 25.000 Euro Mehrkosten durch SPÖ-Postenschacher

Schüler bleiben auf der Strecke

Wien (OTS) - Beim SPÖ-Postenschacher im Polgargymnasium spielt
Geld offenbar keine Rolle, meint der Wiener FPÖ-Bildungssprecher LAbg. Mag. Johann Gudenus. Die mit der ÖVP ausgepackelte rote Interimsleiterin dürfte durch die entsprechende Zulage 1.500 Euro im Monat mehr einstreifen. Ihre Unterrichtsstunden müssen nun von Kollegen übernommen werden, was sich mit Überstundenmehrkosten von mehr als 2.500 Euro monatlich zu Buche schlägt.

Insgesamt werden bis Ende des Schuljahres an die 25.000 Euro Mehrkosten entstehen, die natürlich an anderer Stelle eingespart werden müssen. Auf der Strecke bleiben wieder einmal die Schüler, die für die Vorbereitung der SPÖVP-Koalition nach der Oktoberwahl büßen müssen, kritisiert Gudenus. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007