FPÖ-Karlsböck: Hauptverband "spart" nur bei Patienten - Ideenloses Konzept

Wien (OTS) - "Der heutigen Kritik der Österreichischen Ärztekammer am Sanierungspaket für die Krankenkassen kann ich mich nur vollinhaltlich anschließen", sagte heute der freiheitliche Ärztesprecher NAbg. Dr. Andreas Karlsböck. Wie immer werde bei jenen "gespart", die sich nicht wehren könnten, statt einmal den eigenen Bereich zu durchforsten, kritisierte Karlsböck.

Entweder sei dies ein vorsätzlicher Anschlag auf die Versorgung der Patienten, oder der Ausdruck der eigenen Unzulänglichkeit, wenn es darum gehe brauchbare Ideen und Konzepte zu entwickeln, so Karlsböck. Mit Einsparungen bei Medikamenten, dem vertragsärztlichen Bereich, der Physiotherapie, den Heilbehelfen, den Instituten und der Transportkosten, würde ausschließlich bei der Versorgungsqualität der Patienten "gespart". "Das ist eine brutale Leistungskürzung ohne Gegenwert", kritisierte Karlsböck.

Besonders ärgerlich, so Karlsböck, sei die völlige Innovationslosigkeit dieser Maßnahmen des Hauptverbandes, wo es doch unzählige Möglichkeiten der Versorgungsoptimierung gebe, ohne dass die Patienten eine Leistungskürzung erfahren müssten. Als Beispiele nannte Karlsböck etwa unnötige Mehrfachuntersuchungen, den Abbau sogenannter versicherungsfremder Leistungen und überteuerte Eigenprojekte wie die ELGA.

Dieses Sanierungspaket saniere gar nichts, sondern reiße ganz im Gegenteil zukünftige Versorgungslücken auf, fasste Karlsböck zusammen. Wenn man Patienten schlechter behandle, könne man nicht erwarten, dass sie schneller gesund würden. Längere Krankheitsdauer koste aber mehr Geld. Somit führe sich dieses Sanierungspaket ad absurdum, da es langfristig zu Mehrausgaben führen werde, aber sicher nicht zu Einsparungen, schloss Karlsböck.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008