FP-Gudenus(1): Polgargymnasium - SPÖ-Titelschwindel abgestellt

Roter Postenschacher geht weiter

Wien (OTS) - Jene SPÖ-Personalvertreterin im Donaustädter Polgargymnasiums, die von SPÖ-Stadtschulratspräsidentin gegen den Widerstand von Lehrern, Eltern und Schülern als provisorische Leiterin der größten Schule Österreichs durchgedrückt wurde, hat zumindest den peinlichen Titelschwindel beendet, ist FPÖ-Bildungssprecher LAbg. Mag. Johann Gudenus über den ersten Erfolg der gemeinsamen Initiative von empörten Betroffenen erfreut.

Die SPÖ-Parteigängerin hatte sich ja auf der Homepage als Direktorin feiern lassen, obwohl dieser Amtstitel erst nach vier Jahren erfolgreicher Leitung einer solchen Einrichtung verliehen wird. Nach Aufdeckung dieser sicherlich "versehentlichen Hochstapelei" wurde die Homepage flugs überarbeitet. Nun firmiert die für die Führung einer derart großen Bildungseinrichtung heillos unterqualifizierte SPÖ-Frau nur noch unter "provisorische Leiterin", berichtet Gudenus. (Forts.)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004