FPÖ Villach spricht sich für eine enge Kooperation mit dem FPK aus

FPÖ-Bezirksobmann Wendelin Mölzer begrüßt Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen in Kärnten

Wien (OTS) - "Der Bezirksvorstand der FPÖ Villach hat einstimmig den Beschluss gefasst, dass die FPÖ Villach eine enge Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen in Kärnten (FPK) begrüßt", so der FPÖ-Bezirksobmann Wendelin Mölzer. "Denn nur gemeinsam mit den Freiheitlichen in Kärnten wird man für die Stadt Villach und für unser Land Kärnten eine positive Zukunft abseits rot-schwarzer Parteiwirtschaft schaffen können." Das ändere nichts daran, dass man vergangene Malversationen im Land rest- und schonungslos aufklären müsse, so Mölzer - unter anderem in Hinblick auf den Hypo-Skandal.

"Mittel- bis langfristig ist und bleibt es der richtige Weg, der hier nicht nur im Sinne Kärntens, sondern auch Österreichs eingeschlagen wurde", freut sich Wendelin Mölzer auf geeinte Arbeit für das Land. "Negative Stimmen, wie jene eines Herrn Warmuth, gegen den seit geraumer Zeit ein Parteiausschlussverfahren läuft, und der offensichtlich zwischen die Fronten gerät, sind zu vernachlässigen, allzumal diese Meinung keineswegs für die Mehrheit in der Bezirksgruppe Villach Stadt steht, sondern eben genau das Gegenteil der Fall ist, wie man an dem einstimmigen Beschluss des Bezirksvorstandes ersehen kann", schließt Mölzer.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005