Wien: Magistratsdirektor Ernst Theimer geht im Juni in Pension

Wien (OTS) - Wiens Magistratsdirektor Dr. Ernst Theimer hat am Mittwoch angekündigt, mit 30. Juni 2010, nach fünfzehn Jahren in dieser höchsten administrativen Funktion der Stadt, in den Ruhestand zu treten.

Der Jurist Dr. Ernst Theimer (63) kam 1970 zur Stadt Wien, wo er in der Finanzverwaltung und als Leiter des Liegenschaftsmanagements tätig war, bevor er 1989 Geschäftsführer des Wiener Bodenbereitstellungs- und Stadterneuerungsfonds wurde. Bürgermeister Dr. Helmut Zilk holte ihn 1991 als Präsidialchef zurück in das Rathaus. Mit 1. August 1995 wurde Dr. Ernst Theimer auf Vorschlag von Bürgermeister Dr. Michael Häupl zum Magistratsdirektor und Landesamtsdirektor von Wien bestellt.****

Seine Nachfolge wird bereits jetzt vom Bürgermeister magistratsintern ausgeschrieben, sodass ein nahtloser Übergang gewährleistet werden kann. Gemäß der gegebenen Verfassungslage kommen für diese Funktion nur rechtskundige VerwaltungsbeamtInnen in Frage. Die Bestellung des neuen Magistratsdirektors/der neuen Magistratsdirektorin erfolgt durch den Stadtsenat auf Vorschlag des Bürgermeisters, dem der Magistratsdirektor/die Magistratsdirektorin unmittelbar unterstellt ist. (Schluss) ger

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Rudolf Gerlich
Magistratsdirektion
Telefon: 01 4000-75151
E-Mail: rudolf.gerlich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010