Heilsarmee leistet Soforthilfe in Haiti

Kinderheim, Schule und weitere Gebäude der Heilsarmee zerstört

Wien (OTS) - Das Erdbeben in Haiti hat nicht nur zahlreiche Menschenopfer gefordert, auch Gebäude der Heilsarmee wurden zerstört. Die Hilfsorganisation ist vor Ort seit 60 Jahren tätig und startet mit der Soforthilfe für die betroffenen Menschen.
Das schreckliche Erdbeben in Haiti hat in der Hauptstadt Port-au-Prince und Umgebung große Zerstörung hinterlassen. Zahlreiche Tote und Verletzte sind die Folge. Auch die Heilsarmee, seit 1950 vor Ort im Einsatz, ist betroffen. So wurden zahlreiche Gebäude massiv beschädigt, darunter ein Kinderheim und eine Schule der Heilsarmee.

Die Heilsarmee: Vor Ort im Einsatz

Unter der Leitung von Schweizer Heilsarmeeoffizieren eröffnet, hat die Heilsarmee in Haiti 7.000 Mitglieder und führt 60 Kirchen, 48 Schulen, zwei Kliniken, zwei Kinderheime, ein Spital und ein Aidsprogramm. Der Internationale Katastrophendienst der Heilsarmee wird Hilfsteams nach Haiti entsenden, um die Hilfe vor Ort zu verstärken. Die momentane Lage ist kritisch, so haben Hilfslieferungen Schwierigkeiten, in Haiti anzukommen.

Unterstützen auch Sie die Heilsarmee in Haiti!
Spendenkonto Raiffeisenlandesbank NÖ/W
Kontonummer: 108128910
BLZ: 32000
Kennwort: Haiti

Details unter http://www.salvationarmyhaiti.org

Bildmaterial unter
http://www.flickr.com/photos/salvationarmy/sets/72157623203832664
Picture Credit: Heilsarmee, Abdruck honorarfrei

Die Heilsarmee - seit über 80 Jahren in Österreich

Die Heilsarmee ist eine Hilfsorganisation und christliche Glaubensbewegung, die in ihrem "Kampf gegen die Armut" in weltweit 119 Ländern Menschen in schwierigen Lebenssituationen unterstützt. In Österreich wurde die Heilsarmee 1927 gegründet. Die Hilfsorganisation bietet in Österreich eine breite Palette an Hilfeleistungen und sozialen Einrichtungen wie Männerwohnheim, Betreutes Wohnen, Gefangenenseelsorge und Wohnungslosenarbeit. Im Herbst 2010 wird die neue sozial betreute Wohnhausanlage, das Haus Erna, in der Großfeldsiedlung eröffnet.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10105

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefanie Höring, MAS (PR)
Head of Corporate Communications
Heilsarmee Österreich
Telefon: +43 1 214 48 30 32
Mobil: +43 664 207 23 66
Mailto: stefanie_hoering@swi.salvationarmy.org
Web: www.heilsarmee.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005