Bioamber nimmt die weltweit erste Produktionsanlage für erneuerbare Bernsteinsäure in Betrieb

Pomacle, Frankreich (ots/PRNewswire) - Bioamber (http://www.bio-amber.com/), ein Joint Venture von DNP Green Technology in den USA (http://www.dnpgreen.com/) und ARD (Agro-Industrie Recherches et Développements) in Frankreich (http://www.a-r-d.fr/), gibt die erfolgreiche Inbetriebnahme der weltweit ersten Produktionsanlage für biobasierte Bernsteinsäure bekannt. In der Anlage wird seit Dezember 2009 erneuerbare Bernsteinsäure aus Weizenglukose produziert.

Die Industrieanlage, die termingemäss und im Rahmen des Budgets fertig gestellt wurde, hat eine jährliche Kapazität von mehr als 2000 metrischen Tonnen. Die erneuerbare Bernsteinsäure von Bioamber weist nicht nur eine höhere Reinheit als die auf Erdöl basierende Bernsteinsäure auf, sondern bietet im Gegensatz zum herkömmlichen petrochemischen Verfahren auch den deutlichen Vorteil, dass der Produktionsprozess CO2 verbraucht.

Bioamber wird umgehend mit dem Verkauf der biobasierten Bernsteinsäure an zahlreiche Kunden beginnen und die Marktnachfrage stärken, da der Verkauf von Lizenzen für grosse Produktionsanlagen ausgehandelt wird.

Patrick Piot, Geschäftsführer von Bioamber: "Seit 2007 haben wir mehr als 50 Unternehmen in mehreren Branchen überprüft, beispielsweise Plastik, Polyurethan, Polyester, Lösungsmittel und Enteiser. Diese Produktionsanlage ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Entwicklung. Erneuerbare Bernsteinsäure ist nicht mehr nur ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm, sondern eine kommerzielle Realität für die chemische Industrie."

Info über ARD

ARD (Agro-Industrie Recherches et Développements) ist das Forschungs- und Entwicklungszentrum eines grossen industriellen Agrarkonsortiums in Champagne-Ardenne, Frankreich. Entsprechend der globalen Wettbewerbsfähigkeit der IAR (Industries and Agro-Resources) erschliesst ARD neue Absatzmärkte für landwirtschaftliche Nutzpflanzen und steigert deren Wert. ARD entwickelt innovative und wettbewerbsfähige biobasierte Moleküle, die in Bioraffinerien produziert werden. Zusammen mit seiner Tochtergesellschaft SOLIANCE, die sich auf die Produktion und Kommerzialisierung von Kosmetikwirkstoffen spezialisiert hat, verfügt ARD über 25 Jahre Erfahrung in der Fraktionierung von Biomasse, der biobasierten Chemie und der industriellen Biotechnologie. ARD und seine Tochtergesellschaften beschäftigen mehr als 130 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.a-r-d.fr

Info über DNP Green Technology

DNP Green Technology ist ein Privatunternehmen, das erneuerbare Chemikalien produziert. Über zahlreiche wissenschaftliche und geschäftliche Partnerschaften konnte DNP Green Technology ein umfangreiches IP-Portfolio erstellen, das auf der Produktion, Reinigung und Verwendung von Bernsteinsäure und ihren Derivaten basiert. DNP Green ist das Joint Venture Bioamber eingegangen, um seine Bernsteinsäuren-Technologie zu erweitern und zu kommerzialisieren. DNP Green entwickelt aktiv weitere Plattformen für biobasierte Chemikalien unter Einsatz der Biotechnologie und Chemie, um erneuerbare Produkte herzustellen. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Princeton, NJ, und Montreal, Kanada.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.dnpgreen.com

Info über Bioamber

Bioamber ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das Technologien für biobasierte Bernsteinsäure entwickelt. Bioamber möchte gebrauchsfertige Technologiepakete für Unternehmen lizenzieren, die Bernsteinsäure und ihre Derivate aus erneuerbaren Rohstoffen herstellen. Bioamber ist ein Joint Venture von DNP Green Technology und Agro-Industrie Recherches et Développements.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bio-amber.com

Weitere Informationen erhalten Sie von: Patrick PIOT, Geschäftsführer, Bioamber, Route de Bazancourt, F - 51110 POMACLE, Frankreich.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/PR78611

Rückfragen & Kontakt:

CONTACT: Pressekontakt: Christina Aplington, Ballou PR,
+33(0)1-42229365,christina@balloupr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006