Werner Faymann zu Gast beim Gemeinderats-Wahlkampfauftakt der SPÖ-Niederösterreich

Bundeskanzler bekräftigt Vorschlag eines Solidarbeitrags für Banken

St. Pölten (OTS/SK) - Bundeskanzler und SPÖ-Parteivorsitzender Werner Faymann war heute, Dienstag, in St. Pölten zu Gast bei der Auftaktveranstaltung der SPÖ-Niederösterreich "Wir starten durch" zu den Gemeinderatswahlen 2010 am 14. März. Faymann würdigte vor den rund 650 anwesenden Gemeindevertretern und Interessierten die bedeutsame Rolle der Gemeindevertreter und Bürgermeister in Österreich, "als wichtige Verantwortungsträger und Vertrauenspersonen in unserer Gesellschaft". Überdies bekräftigte der Kanzler einmal mehr den Vorschlag einer Solidarabgabe für Banken, als wesentlichen Beitrag jener gesellschaftlichen Akteure, die durch Steuergeld ihr Weiterbestehen angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise sichern konnten: "Jetzt soll auch der Finanzmarkt seinen Beitrag leisten." Schließlich seien die Arbeitnehmer zu Recht "skeptisch und wollen eine Krise, die sie selbst nicht verursacht haben, nicht alleine ausbaden". ****

"Für soziale Gerechtigkeit und Wohlstand müssen alle ihren Beitrag leisten", so Werner Faymann, der in diesem Zusammenhang auf die unzähligen Maßnahmen des Staates zur Belebung von Konjunktur und Kaufkraft sowie zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit verwies.

Zahlreiche Gäste besuchten den Wahlkampfauftakt der SPÖ-Niederösterreich: Sepp Leitner (SPÖ-NÖ-Vorsitzender, LH-Stv.), Günther Steindl (SPÖ-NÖ-Landesgeschäftsführer), Matthias Stadler (Bürgermeister von St. Pölten), Karin Scheele (Landesrätin in NÖ), Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ-Behindertensprecherin), Anton Heinzl (SPÖ-Verkehrssprecher), uvm. (Schluss) mo

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0008