Landessanitätsdirektion: Neue Grippeimpfung ab nächster Woche an drei Zentren

Bisher rund 80.000 Impfungen in Wien

Wien (OTS) - Seit Beginn der Grippeimpfaktion wurden in Wien rund 80.000 Impfungen (erste und zweite Teilimpfung) durchgeführt. Bereits gegen Ende des Vorjahres ging die Inanspruchnahme der Grippeschutzimpfung zurück. In der vergangenen Woche wurden in ganz Wien nur mehr rund 600 Personen geimpft und davon kam der überwiegende Teil zur Zweitimpfung. "Mittlerweile kommen kaum mehr Personen zur Erstimpfung", so Dr.in Ursula Karnthaler von der Landessanitätsdirektion. "Wir werden daher das Impfangebot anpassen und ab nächster Woche ausschließlich an drei Zentren in Wien weiterhin die Möglichkeit zur Neuen Grippeimpfung anbieten", berichtet Prof. Prim. DDr. Mag. Reinhard Marek, Chefarzt der Wiener Gebietskrankenkasse.

Impfmöglichkeit für Neue Grippe künftig an drei Impfstellen in Wien

Ab Montag, 25. Jänner, bieten folgende Gesundheitszentren Impfmöglichkeiten gegen die Neue Grippe:

o WGKK - Gesundheitszentrum Wien Mariahilf (6., Mariahilfer Straße 85-87) o WGKK - Gesundheitszentrum Wien Nord (21., Karl-Aschenbrenner-Gasse 3) o MA 15 - Impfservice und reisemedizinische Beratung (3., Thomas-Klestil-Platz 8/2, Town Town)

In jedem dieser Gesundheitszentren werden die Impfungen für Kinder ab dem 6. Monat, für Jugendliche und Erwachsene angeboten.

Informationen über die Öffnungszeiten der Impfzentren unter www.grippeimpfung.wien.at oder beim Infotelefon der MA 15 -01/4000-8015 - werktags von 8.00-15.00 Uhr.

Für die Vorwoche errechnete der Grippemeldedienst der Stadt Wien aus Daten der Grippemeldeärzte und aus den Krankenstandsmeldungen der Wiener Gebietskrankenkasse rund 10.400 Neuerkrankungen an Grippe und grippalen Infekten. Das sind rund 2.000 mehr als in der Woche davor. Damit ist die Anzahl der Neuerkrankungen leicht angestiegen. Von den nunmehr errechneten 10.400 Neuerkrankungen entfielen 2.400 auf die Gruppe der bis zu 14 Jahre alten Kinder, 7.500 auf die Gruppe der 15-bis 64jährigen und 500 auf die über 65-Jährigen. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

WGKK-Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Gabriele Pflug
Telefon: 01 60122-2254
E-Mail: gabriele.pflug@wgkk.at
www.wgkk.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Andreas Zenker
Mobil: 0664 2443242

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019