SPÖ-Mayer: SPÖ unterstützt Forderung nach Ausbau der Schuldemokratie

Erstmalig diskutieren 16-Jährige im Rahmen eines ExpertInnenhearings

Wien (OTS/SK) - Erfreut zeigte sich SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer über die engagierte Diskussion mit den jungen VertreterInnen der Bürgerinitiativen, die im Sommer 2009 Bürgerinitiativen zu mehr Schuldemokratie eingebracht hatten, im Rahmen des ExpertInnenhearings heute, Dienstag, im Parlament. "Ich begrüße diese Initiativen zu mehr Schuldemokratie außerordentlich", erklärte Mayer am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst und betonte, dass der gerade stattfindende Umbruch im Bildungsbereich genutzt werden müsse, um Verbesserungen im Bereich der Schulautonomie, der LehrerInnenausbildung und dem Ausbau der Schulpartnerschaft umzusetzen. "Die Zeit ist mehr als reif für demokratiepolitische Maßnahmen in den Schulen." ****

Mayer erinnerte in diesem Zusammenhang an die bereits stattgefundenen parlamentarischen Beratungen im Rahmen des Verfassungsunterausschusses, bei denen sich die große Zahl der Schulpartner zu einer Schulverwaltungsreform bekannt hat. "Auch diese Beratungen haben gezeigt, dass es einen grundsätzlichen Konsens zur Stärkung der Schulautonomie und zum Ausbau der Schulpartnerschaft gibt", so Mayer. Das ExpertInnenhearing heute habe erneut bewiesen, dass es wichtig sei, alle Betroffenen in den Schulreformprozess einzubinden. "Damit sind gute Vorraussetzungen für eine sachliche und ergebnisorientierte Diskussion geschaffen", so der SPÖ-Abgeordnete abschließend. (Schluss) mb/cv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006