Hofer: Scharfe Kritik an Vorgangsweise der Austro Control in der Angelegenheit Helikopter von Heli Austria

Parlamentarische Anfrage wird eingebracht

Wien (OTS) - FPÖ-Luftfahrtsprecher NAbg. Norbert Hofer übt scharfe Kritik an der Vorgangsweise der Austro Control in der Causa Heli Austria Helikopter. Hofer erklärt: "Obwohl ein Gutachten eines Gerichtssachverständigen vorliegt, welches besagt, dass Helikopter dieser Firma für Rettungsflüge tauglich seien, beharrt die Austro Control darauf, die Bewilligung der Hubschrauber AS 355 von Heli Austria nicht zu genehmigen. Das ist für mich unverständlich."

"Mit dieser Vorgangsweise wird nicht nur einem Unternehmer geschadet, sondern der gesamten Region Schaden zugefügt", betont Hofer. Abschließend kündigt er an, sich in dieser Angelegenheit im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage an die Bundesministerin zu wenden.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011