Einreichfrist läuft: TRIGOS im 'verflixten 7. Jahr'?

Was die Auszeichnung den österreichischen Unternehmen wirklich bringt

Wien (OTS) - Der Startschuss ist gefallen, seit 11. Jänner 2010 kann wieder für den TRIGOS, Österreichs wichtigste Auszeichnung für "Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung", eingereicht werden. Im hoffentlich gar nicht "verflixten 7. Jahr" der begehrten Auszeichnung ziehen die Trägerorganisatoren Bilanz über die erfolgreiche Vergangenheit - erstmals mit Zahlen, Daten und Fakten zur Frage, was der TRIGOS Unternehmen eigentlich gebracht hat. Heute haben IV-Generalsekretär Markus Beyrer, Christoph Schneider, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik in der WKÖ und Diakonie-Direktor Michael Chalupka die ersten TRIGOS-Botschafter, die ehemaligen Sieger Kommerzialrat Martin Essl, Vorstand der bauMax AG und Gertrude Schatzdorfer, Geschäftsführerin Schatzdorfer Gerätebau, vorgestellt. Die neuen TRIGOS-Botschafter sind Unternehmen, die ganz konkret aus der Praxis berichten, was der TRIGOS in ihrem Unternehmen bewirkt hat, und damit wichtige Multiplikatoren, die andere Unternehmen dazu motivieren werden, beim TRIGOS einzureichen.

Einreichungen werden noch bis zum 8. März 2010 entgegen genommen. Was hat der TRIGOS den Einreichern wirklich gebracht?
Eine Befragung unter bisherigen Einreichern hat jetzt erstmals die Wirkungskraft des TRIGOS auf die teilnehmenden Unternehmen aufgezeigt:

  • Mehr als die Hälfte nimmt erstmals eigenes CSR-Engagement unter die Lupe
  • Mehr als 1/3 konnte Stärken & Schwächen im Unternehmen definieren
  • Gesteigerte Aufmerksamkeit für 2/3 der Siegerunternehmen
  • 78% konnten durch CSR-Maßnahmen das Verhältnis zu ihren Anspruchsgruppen verbessern
  • Knapp 2/3 konnten Identifikation der MitarbeiterInnen mit dem Unternehmen steigern
  • 58% sehen CSR als wichtigen Innovationsmotor

Zahlen & Fakten zum TRIGOS 2010

Die TRIGOS-Einreichfrist läuft bis zum 8.3.2010. Im Rahmen der TRIGOS-Gala am 1.6.2010 werden dann die Preisträger gekürt. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich sind. Weitere Informationen sowie die Einreichunterlagen sind unter www.trigos.at abrufbar.

Der TRIGOS wird in den Kategorien "Gesellschaft", "Arbeitsplatz", "Markt" und "Ökologie" vergeben. Der Sonderpreis "Armut und soziale Benachteiligung" wird von Microsoft Österreich gestiftet, die Kategorie Gesellschaft von der Raiffeisen Zentralbank und die Kategorie Markt vom Fachverband Unternehmensberatung und Informationstech-nologie der Wirtschaftskammer Österreich. Sponsoren sind Casinos Austria, die Österreichischen Lotterien, Telekom Austria und Gugler cross media. Der TRIGOS Kärnten und Steiermark wird in Kooperation mit der BKS Bank vergeben.

Die TRIGOS-Träger sind: Caritas, Österreichisches Rotes Kreuz, SOS-Kinderdorf, Umweltdachverband, Diakonie Österreich, Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer Österreich, Business Data Consulting Group, respACT und Die Presse. Diese einzigartige Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Prinzip der Nachhaltigkeit und der verantwortungsvollen Unternehmensführung in Österreich weiter zum Durchbruch zu verhelfen.

Weitere Zahlen und Details sowie Statements der Podiumsreferenten entnehmen Sie bitte der beigefügten Presseinformation.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4719

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle TRIGOS
Pleon Publico
Public Relations & Lobbying
Neulinggasse 37
1030 Wien

Mag. Marisa Mühlböck, Senior Consultant
Mag. Ursula Eysin, Junior Consultant
Tel: +43 1 717 86 129
Fax: +43 1 717 86 60
Email: ursula.eysin@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010