FP-Gudenus: SPÖ-Wien soll nicht Unterschriften sammeln, sondern handeln!

Wien (OTS) - Als eine Farce der Sonderklasse bezeichnete der Sicherheitssprecher der FPÖ Wien, LAbg. Mag. Johann Gudenus das pseudo-hemdsärmelige Agieren des Wiener SPÖ-Sekretärs Deutsch in Bezug auf eine dringend notwendige, personelle Aufstockung der Wiener Polizei.

Deutsch scheine vergessen zu haben, dass der Bundeskanzler ein (Wiener) Roter ist und natürlich auch für die Schaffung von Planstellen verantwortlich zeichnet. Außerdem habe die SPÖ-Wien auch am Sicherheitsdefizit Mitschuld, da sie sich weigere die seit Jahren von der FPÖ geforderte Sicherheitswacht für Wien einzurichten. Diese würde die Polizei entlasten und die Beamten könnten sich ausschließlich und effektiv der Verbrechensbekämpfung widmen. Die SPÖ solle daher nicht Unterschriften sammeln und somit Bürgernähe vortäuschen, sondern endlich handeln, so Gudenus abschließend. (Schluss) hn

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003