Kössl: Kriminalitätsbekämpfung bei Fekter in besten Händen

Blaue Schreihälse können nichts als Schlechtreden

Wien, 19. Jänner 2010 (ÖVP-PK) "Innenministerin Maria Fekter ist mit dem Ziel angetreten, Österreich zum sichersten Land der Welt zu machen", so ÖVP-Sicherheitssprecher Günter Kössl, und weiter: "Konsequent und mit punktgenauen Maßnahmen ist die wirksame Bekämpfung der Kriminalität bei ihr in den besten Händen." ****

Österreich soll das sicherste Land mit der höchsten Lebensqualität werden. Innenministerin Fekter hat sich dafür zwei Schwerpunkte gesetzt: Den Rückgang der Kriminalität sowie ein geordnetes Fremdenrecht, "welches ebenso umgesetzt wurde, wie mehr Polizisten auf Österreichs Straßen". Mit Schwerpunktmaßnahmen wie der SOKO Ost sowie der Aufnahme von 1.000 Polizisten jährlich konnte die Aufklärungsquote in den Bundesländern sowie bundesweit gesteigert werden: Die höchste Aufklärungsquote verzeichnete Vorarlberg mit 54,95 Prozent, im Burgenland lag sie bei 51,29 Prozent. In Oberösterreich konnte sie von 48,52 Prozent um 2,22 Prozentpunkte auf 50,74 Prozent gesteigert werden, in Salzburg um 3,23 Prozent. Bundesweit wurden 2009 um 7,4 Prozent mehr Fälle geklärt als 2008.

"Die Innenministerin ist sich der neuen Entwicklungen bei Einbruchsdiebstählen bewusst und setzt mit punktgenauen Analysen sowie länderübergreifenden Polizeikontakten und Kooperationen richtige und wirksame Schritte", so der ÖVP-Sicherheitssprecher, und abschließend: "Während die blauen Schreihälse nichts besseres zu tun haben, als Fekters erfolgreiche Sicherheitspolitik schlecht zu reden, anstatt sich konstruktiv einzubringen, ist
Innenministerin Fekter auch weiterhin im unermüdlichen Dauereinsatz für die Sicherheit der Österreicherinnen und Österreicher unterwegs. Die ÖVP wird sie dabei mit ganzer Kraft unterstützen."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/169

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001