Pressedienst der Freiheitlichen in Kärnten: Nachhilfe für Kaiser

Klagenfurt (OTS) - Die Rangeleien zwischen den Möchtegern-Nachfolgern des politisch gemeuchelten Reinhard Rohrs wirken sich scheinbar auf deren politische Aufmerksamkeit aus. Als kleine Nachhilfe für den sichtlich um mediale Präsenz heischenden Kaiser der SPÖ Kärnten merkt der Pressedienst der Freiheitlichen in Kärnten an, dass das Parteikürzel der Freiheitlichen in Kärnten "FPK" lautet. Offenbar sei aufgrund der Diadochenkämpfe die Beobachtung des politischen Tagesgeschäfts - geschweige denn die Mitarbeit daran -völlig ausgesetzt worden. Ob anderslautende Abkürzungsversuche Kreativität oder Humor innerhalb der SPÖ vorzutäuschen suchen, sei angesichts der generellen Niveaulosigkeit ihrer Aussendungen sehr in Zweifel gezogen.

(Schluss/le)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2191

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001