Österreichs Lebensmittelwirtschaft präsentiert sich auf der MARCA 2010 in Bologna

Starker Trend zu Eigenmarken ("private labels") hält an - Acht heimische Betriebe nutzen die Möglichkeit für Kontakte mit Handelsketten

Wien (OTS/PWK038) - Die Marca Bologna ist die internationale Fachmesse für Handelsmarken ("private labels") in Italien "Die Bedeutung von Handelsmarken im Vergleich zu Industriemarken nimmt europaweit ständig zu. Die Konsumenten schätzen die Qualität und das Leistungsangebot der angebotenen Handelsmarken", erklärt Franz Ernstbrunner von der AWO. Auch Italien ist - besonders in Norditalien - stark durch die Konzentration von italienischen und internationalen Handelsketten geprägt. Der Trend zu "private labels" ist auch bei unserem südlichem Nachbar steigend.

Trend zu Eigenmarken: Spitzenreiter Großbritannien mit 50 Prozent

Allerdings hat dieser Trend in Italien im europäischen Vergleich verhältnismäßig spät eingesetzt und dessen Marktanteil von 17 Prozent ist, verglichen mit den Spitzenreitern Großbritannien (50 Prozent), Deutschland, Belgien (je 40 Prozent) und Frankreich (34 Prozent), noch immer relativ gering. Aufgrund der Wirtschaftskrise zeigen auch italienische Familien ein verändertes Einkaufsverhalten, das den Eigenmarken zu Gute kommt.

Joghurt, Bier und Müsli "made in A" auf der Marca 2010 in Bologna

Auch in diesem Jahr werden zehn österreichische Unternehmen sich und ihre Produkte am 20.-21.01.2010 in Bologna präsentieren, acht davon beteiligen sich am Österreichstand der Außenwirtschaft Österreich (AWO). Erstmalig mit dabei sind die Firmen Brauerei Fohrenburg und Gutschermühle Traismauer. Die Produktpallette spannt sich von Milchprodukten über Biere und Fruchtsäfte bis hin zu Müsli und Bioprodukten.

"Die österreichischen Aussteller nützen Ihre Beteiligung für Erstkontakte und Kundenpflege zu italienischen und internationalen Einzelhandelsketten, Großhändlern, Import- und Exportconsultants, Erzeugern von Frische- und Fertigprodukten und für die Präsentation von Produktneuheiten, darunter Bioprodukte", so Ernstbrunner.

Insgesamt werden auf der Marca 2010 rund 400 Aussteller auf über 18.000m2 Ausstellungsfläche vertreten sein. 4.500 Fachbesucher werden die Messe besuchen. (ES)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, AWO - Branchen und Messen
Mag. Franz Ernstbrunner
Tel.: (++43) 0590 900-3657
franz.ernstbrunner@wko.at
http://wko.at/awo

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0008