Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft baut auf österreichische Unternehmen

AWO: Heimische Betriebe präsentieren sich am Austria Show Case auf der Swissbau 2010

Wien (OTS/PWK037) - "Die Schweiz bietet im Bausektor einen attraktiven Markt für qualitativ hochstehende österreichische Produkte und Dienstleistungen", betonte die österreichische Handelsdelegierte Gudrun Hager anlässlich der größten Schweizer Bau-und Immobilienmesse, der Swissbau 2010, die vom 12. - 16. Jänner in Basel stattfand. Aus diesem Grund organisierte die Außenwirtschaft Österreich (AWO) am 14.1.einen Austrian Show Case mit dem Ziel, österreichische Technologien und Dienstleistungen in den Bereichen Bau und Erneuerbare Energien dem "who is who" der versammelten Bau-und Immobilienwirtschaft auf einer der größten Fachmessen Europas zu präsentieren.

19 österreichische Teilnehmer nützten die Gelegenheit, ebenso wie 20 heimische Einzelaussteller und 10 Niederlassungen bzw. Repräsentanten österreichischer Unternehmen, sich und ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Die Resonanz der Aussteller war durchwegs positiv. Quer durch alle verschiedenen Branchen, darunter Innenausbau, Heiztechnik, Holzbau, Fenster, Generalunternehmer, Rohrbau und Schweißtechnik zeigten sich die österreichischen Teilnehmer zufrieden. "Der Großteil der Firmen war zum ersten Mal an einer von der Außenhandelsstelle Zürich organisierten Veranstaltung dabei und profitierte deshalb besonders von der Förderung dieser Veranstaltung durch die Internationalisierungsoffensive (IO), die eine Teilnahme zum Preis von nur 50 Euro möglich machte", so Hager abschließend. (ES)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Außenhandelsstelle Zürich
Mag. Gudrun Hager
Tel.: +41 44 215 30 40
zuerich@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007