FPÖ-Gartelgruber: Zoller-Frischauf unverantwortlich

Kürzung des Landeszuschusses für Tagesmütter in Tirol gefährdet familiennahes Betreuungsangebot

Wien (OTS) - Kein Verständnis hat die Obfrau des Freiheitlichen Familienverbands (FFV), FP-Abgeordnete Carmen Gartelgruber für die angekündigte Kürzung des Landeszuschusses für die Tagesmütterbetreuung von 226 Euro auf 190 Euro pro betreutem Kind:
"Diese Kürzung ist sachpolitisch falsch: Sie schädigt ein sehr familiennahes, flexibles und auch unbürokratisches Betreuungsangebot, das eigentlich ausgebaut werden müsste. Frau Landesrätin setzt aber offenbar lieber auf die starr reglementierten Kindergärten."

Auch die Vorgangsweise Zoller-Frischaufs sei unverständlich, so Gartelgruber: "Die Betroffenen im laufenden Rechnungsjahr vor vollendete Tatsachen zu stellen und ihnen dann auch noch eine verschwenderische Verwaltung zu unterstellen, ist mehr als unverfroren. Dass einmal mehr die Gemeinden zum finanziellen Handkuss kommen sollen, zeigt, welche Abgehobenheit hier herrscht."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0014