Karner zur Kriminalstatistik: Einsatz von Videoüberwachung auf Autobahnen für Verbrechensbekämpfung wichtiger denn je

St. Pölten (OTS/NÖI) - St. Pölten (NÖI) - "Die Kriminalstatistik für das Jahr 2009 zeigt deutlich: Der Einsatz von Videoüberwachung auf Autobahnen für die Verbrechensbekämpfung ist wichtiger denn je. Aus diesem Grund kommt auch die klare Aufforderung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, die vorhandenen Autobahnkameras der Asfinag zur Unterstützung der Exekutive einzusetzen. Der Bund hat dafür die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, denn Faktum ist, gerade im Bereich bei Einbrüchen in Wohnhäuser entlang von Hauptverkehrsrouten liegen die stärksten Zuwächse", betont VP-Sicherheitssprecher LAbg. Gerhard Karner.

"Auf der anderen Seite unterstreichen die gestiegene Aufklärungsquote und zahlreiche Rückgänge in vielen Deliktsbereichen den unermüdlichen Einsatz der NÖ Exekutive. Die Polizei braucht bei ihrer Arbeit aber weiterhin unseren starken Rückhalt und wir müssen ihnen die richtigen Mittel in die Hand geben, um weiterhin konsequent gegen die Kriminellen vorzugehen", so Karner.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004