Karner an SP-NÖ: RH-Rohberichte unterliegen Amtsverschwiegenheit

Will Leitner bewusst Amtsmissbrauch?

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Rechnungshof-Rohberichte unterliegen der Amtsverschwiegenheit. Der Herr Leitner darf daher aus rechtlichen Gründen einen derartigen Bericht gar nicht bekommen. Erst nach Stellungnahme der zuständigen Finanzabteilung werden entsprechende Berichte der Landesregierung übermittelt", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Gerhard Karner auf heutige Aussagen von Leitner und Steindl.

"Nach fast zwei Jahren Streitereien und parteipolitischen Gehässigkeiten weiß der Herr Leitner als Regierungsmitglied noch immer nicht wie so etwas zu handhaben ist. Es stellt sich daher die Frage, ob er bewusst und zwar aus rein parteipolitischem Interesse einen Amtsmissbrauch begehen will?", so Karner.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003