Kästle schafft mit KISKAs Hilfe neues "Markenerlebnis"

KISKA entwickelte neue "Point of Sale" Erlebniswelt des Skiherstellers / Markenwerte werden direkt im Geschäft kommuniziert

Salzburg/Anif (OTS/wnd) - Der österreichische Skihersteller Kästle will sich den Kunden im Sporthandel noch besser präsentieren. Neben der Entwicklung neuer Skimodelle wurde die Creative Consultancy KISKA nach dem Relaunch der Marke heuer auch mit der Neugestaltung des "Point of Sale" (POS) beauftragt. Damit wird Käufern ein stimmiges "Markenerlebnis" direkt vor Ort bei der Kaufentscheidung vermittelt. Die Traditionsmarke Kästle sorgte in den letzten Jahren mit ihrer "Wiedergeburt" in der Skiwelt für großes Aufsehen. Eine kompakte, kompromisslose Skikollektion richtet sich heute an ein exklusives Kundensegment. Mit Hilfe der neuen Präsentationsmaterialien wird neben der Differenzierung zum Mitbewerb auch der Wiedererkennungswert der Marke Kästle gewährleistet ... >>

>> Pressefach & FOTOS: http://www.pressefach.info/kiska

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10452

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Berger, Telefon: +43(0)6246/73488-1151, E-Mail: d.berger@kiska.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001